So haben wir geprüft

Im Test: Wir haben die Aussagekraft aus Verbrauchersicht von 16 Daten­schutz­erklärungen bekannter Internet­dienste geprüft. Ausgewählt wurden Dienste aus den Bereichen Einkaufen, soziale Netz­werke, E-Mails, Video- und Musik­streaming sowie Google, Microsoft und Apple.

Geprüft wurde von Oktober bis Dezember 2015.

GMX und Netflix teilten mit, dass sie ihre Erklärungen geändert haben.

Zwei versierte Juristen prüften die auf der deutsch­sprachigen Website der Anbieter verlinkten Daten­schutz­erklärungen anhand von verbraucherrelevanten Fragen in vier Themen­komplexen (siehe unten). Es ging darum, ob die Texte umfassend, eindeutig und verständlich sind. Werden verbraucherrelevante Themen angesprochen, unabhängig davon, ob dazu eine gesetzliche Verpflichtung besteht? Außerdem achteten die Prüfer darauf, welche Auswirkungen die Formulierungen für den Nutzer haben könnten. Nicht bewertet werden konnte, ob die in der Daten­schutz­erklärung geschilderten Sach­verhalte in der Realität auch zutreffen.

Welche Daten werden erfasst?

Zählt der Anbieter die gespeicherten personenbezogenen Daten präzise auf? Gibt es Angaben, wie die Daten beim Anbieter gesichert, wohin sie über­tragen und wo sie verarbeitet werden? Macht er Angaben, aus welchem Land die Daten administriert werden?

Wie werden sie erfasst?

Macht der Internet­dienst Angaben zu den verwendeten tech­nischen Mitteln der Daten­erfassung wie zum Beispiel Cookies?

Wofür werden sie genutzt?

Benennt der Anbieter die Zwecke für die Verwendung der Daten gegen­über den Nutzern eindeutig? Falls die Daten noch für andere Zwecke benutzt werden – beschreibt er sie präzise? Wenn der Internet­dienst Daten an andere Stellen (an „Dritte“) über­mittelt, beschreibt er dann präzise, um wen es sich dabei handelt? Wird der Grund für diese Über­mitt­lung präzise beschrieben?

Welche Rechte hat der Kunde?

Sind Wider­spruchs­möglich­keiten gegen Daten­erhebungen, -verarbeitungen und -nutzungen benannt? Beschreibt der Dienst präzise, ob die Daten bei Nicht­nutzung gelöscht werden und wenn ja, nach welcher Zeit? Liefert er ausführ­liche Hinweise, wie Kunden die Daten löschen lassen können?

Dieser Artikel ist hilfreich. 92 Nutzer finden das hilfreich.