Daten­schutz beim Arzt

Unser Rat

18.11.2014
Inhalt

Unsicherheit. Haben Sie das Gefühl, dass der Arzt oder die Mitarbeiter einer Arzt­praxis nicht sorg­sam mit Ihren Daten umgehen, besprechen Sie das zuerst direkt mit dem Arzt.

Einsicht. Wollen Sie Einsicht in die Behand­lungs­unterlagen, kann Ihnen der Arzt das in der Regel nicht verweigern. Die Kosten für eine Kopie und das Porto tragen Sie selbst.

Einwilligung. Oft müssen Sie beim Arzt verschiedene Einwilligungs­erklärungen unter­schreiben. Lassen Sie sich eine Kopie geben, damit Sie später nach­voll­ziehen können, was Sie unter­schrieben haben.

18.11.2014
  • Mehr zum Thema

    Arzt­termin-Portale im Test Ganz schön unsensibel

    - Arzt­termin-Portale versprechen einfache und schnelle Vermitt­lungen von Terminen – ideal für Berufs­tätige. Auch Menschen auf der Suche nach einem neuen Arzt können von...

    Patienten­service Diese Nummer ist wichtig

    - Diese Telefon­nummer sollte sich jeder merken, im Handy abspeichern oder zu Hause gut sicht­bar aufhängen: 116 117. In den vergangenen Wochen ist die Nummer bekannter...

    Video­sprech­stunde beim Arzt Diese Möglich­keiten haben Versicherte

    - Um eine Anste­ckung mit dem neuen Coronavirus zu vermeiden, verzichten viele Patienten derzeit auf den Gang in die Arzt­praxis – und damit auch auf ärzt­lichen Rat. Doch...