Daten­schutz bei Apps

Kritische Apps: Sie senden über­flüssige Daten

31.05.2012
Inhalt

Mobile Metronom (Android)

Daten­schutz bei Apps - Welche Apps Ihre Daten ausspähen

Die App gibt zum Beispiel beim Klavierspielen den richtigen Takt vor. Ohne Wissen des Anwenders über­trägt sie Gerätekennung und Mobil­funkanbieter an die Firma mobclix mit Sitz in Kalifornien.

Stau mobil (Android)

Daten­schutz bei Apps - Welche Apps Ihre Daten ausspähen

Die App gibt Verkehrs­informationen und warnt vor Staus. Sie bietet auch Stau­prognosen, etwa für Ferien­wochen­enden. Kommuniziert mit Servern von Fremdfirmen. Sendet die Gerätekennung.

Weather XXL lite (iOS)

Daten­schutz bei Apps - Welche Apps Ihre Daten ausspähen

Kostenlose Wetterinfo von wetter.com. Sie sendet die Gerätekennung und kommuniziert mit den Servern von verschiedenen Fremdfirmen. Für das Funk­tionieren der App ist das nicht notwendig.

  • Mehr zum Thema

    Verwirrung um WhatsApp-Daten­schutz­regeln Was sich beim Messenger-Markt­führer ändert

    - WhatsApp-Nutzer sollen neue Daten­schutz­regeln akzeptieren. Ein nach Nutzer­protesten verkündeter Aufschub gilt nur bis 15. Mai. Was die geplanten Änderungen bedeuten –...

    Daten­schutz beim iPhone Was bringt Apples Tracking-Schutz?

    - App-Tracking-Trans­parenz (ATT): So heißt die neue Funk­tion, mit der Apple iPhone-Besitzer vor Daten­kraken schützen will. Leider hilft der Tracking-Schutz nur begrenzt.

    Tracking Was ein einziger Tag am Handy über Surfer verrät

    - Einen Tag lang haben wir alles protokolliert, was unser Redak­teur Martin Gobbin online mit seinem Handy macht. Wir waren nicht die Einzigen: 128 Daten­sammler haben ihn...