Datenschutz Meldung

Der Verbraucherzentrale Bundes­verband (vzbv) geht jetzt gerichtlich gegen die Betreiber des sozialen Online­netzwerks Facebook vor. Zuvor hatte er Facebook abgemahnt, weil das Netzwerk seine Nutzer dazu anhält, Daten von Dritten mithilfe der Funktion „Freunde­finder“ ins Facebook-System zu laden.

Der Freunde­finder ist ein Daten­risiko für alle. Mit ihm erlauben Facebook-Nutzer dem Netzwerk, das Adress­buch von ihrem Computer einzulesen. So gelangen Namen, E-Mail-Adressen und Telefon­nummern von Menschen zu Facebook, die gar nichts davon wissen. Sie bemerken das erst, wenn sie eine E-Mail bekommen, in der sie zum Mit­machen aufge­fordert werden.

Tipp: Lassen Sie die Finger vom Freunde­finder. Wenn Sie ihn bereits genutzt haben, können Sie den Schaden begrenzen. Über den Link www.facebook.com/contact_importer/remove_uploads.php können Sie Daten löschen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 760 Nutzer finden das hilfreich.