Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, hat Bedenken gegen den Dienst „Street View“ von Google geäußert, der detaillierte Straßen­fotos auch deutscher Städte bereitstellen soll. Schaar warnte vor Gefahren für die Privatsphäre und möglichem Missbrauch durch Werber und Kriminelle.

Dieser Artikel ist hilfreich. 100 Nutzer finden das hilfreich.