Der Diebstahl von Identitäten wird zu einem immer größeren Problem. Organisierte Kriminelle fischen im Internet systematisch nach Namen, Adressen, Geburts­tagen und Bank­daten. Unter anderem mit Phishing-Mails und gefälschten Webseiten. Fremde Identitäten lassen sich für Kredit- und Online­betrug verwenden. Die Kriminal­polizei rät zu mehr Vorsicht im Umgang mit den eigenen Daten, auch in sozialen Netz­werken. Vor allem das Geburts­datum sollte nicht öffent­lich stehen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 11 Nutzer finden das hilfreich.