Unser Rat

Fast alle Online-Speicher­dienste im Test sind kostenlos. Nutzern stehen zwischen 2 und 25 Gigabyte Speicher­platz zur Verfügung. Gegen Aufpreis können Anwender die Kapazität erweitern. Wer einen solchen Dienst nutzt, sollte sich über­legen, welche Daten er den Anbietern anver­trauen will, und sensible Daten verschlüsseln. Keiner der Dienste schneidet gut ab. Vorn landen Deutsche Telekom Mediencenter, Dropbox, LaCie Wuala und Trend Micro Safe­Sync – alle befriedigend.

Dieser Artikel ist hilfreich. 79 Nutzer finden das hilfreich.