Was es ist: Jedes elektronische Gerät besteht aus Hard­ware – alle mecha­nischen und elektromecha­nischen Teile – und der Firmware, einem Steuer­programm, das für das reibungs­lose Zusammen­spiel der Teile und Bedien­elemente sorgt. Wenn bei der Programmierung Fehler gemacht wurden, das Gerät zum Beispiel unzu­verlässig funk­tioniert, oder wenn es neue Funk­tionen bekommen soll, wird die Firmware umpro­grammiert. Der Hersteller stellt die neue Version, das Update, dann im Internet oder auf Daten­trägern (USB-Stick, CD, DVD) zur Verfügung. Bei Sat-Recei­vern wird sie oft im Daten­strom eines Fernseh­programms angeboten.

Wer es braucht: Das Firmware-Update stellt die Funk­tion elektronischer Geräte sicher. Beispiels­weise wird das Steuer­programm bei DVD- oder CD-Brennern auf neu angebotene Rohlinge angepasst, bei Digitalkameras werden Auto­matik­funk­tionen nach­justiert. So ist ein Firmware-Update für jeden interes­sant, der seine Geräte tech­nisch aktuell halten oder Funk­tions­störungen beseitigen will.

Dieser Artikel ist hilfreich. 133 Nutzer finden das hilfreich.