Derzeit fotografieren welt­weit etwa vier Milliarden Menschen – und damit acht­mal mehr als noch vor zehn Jahren. So lautet das Ergebnis einer Studie der Beratungs­firma Futuresource Consulting. Mitt­lerweile werden etwa sechs­mal mehr Fotos geschossen als noch vor einem Jahr­zehnt. Die Entwick­lung ist vor allem der Zunahme von Handys mit einge­bauter Kamera geschuldet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.