Tipps

  • Sparen. Verzichten Sie auf den Dampfreiniger, wenn Sie sparen wollen. Die Geräte reinigen zwar ohne Putzmittel, verbrauchen aber viel Strom. Preis dafür: etwa 27 Euro im Jahr. Das ist nichts für Sparfüchse.
  • Sauber. Putzen Sie besser mit Wischlappen und Allzweckreiniger. Das ist nicht nur billiger sondern auch gründlicher.
  • Entkalken. Bevorzugen Sie Dampfreiniger, die Sie nicht entkalken müssen. Beispiel im Test: Die Geräte von Nilfisk-Alto, De Longhi, Royal, Quelle, Hoover, Severin, Solac und Tien. Sie werden laut Anbieter nur mit Leitungswasser ausgespült oder mechanisch gereinigt. Entkalker belasten dagegen die Umwelt und kosten Geld.
  • Reinigungstuch. Wechseln Sie das Reinigungstuch über der Dampfdüse zwischendurch immer wieder aus. Es sollte sauber und saugfähig sein. Sonst verteilen Sie den gelösten Schmutz nur auf der behandelten Fläche.
  • Üben. Üben Sie den Tuchwechsel vor der Arbeit mit dem Dampfreiniger. Sie sollten jeden Handgriff kennen. Ungeübte können sich leicht verbrühen. Schließlich ist die Düse beim Tuchwechsel später sehr heiß.
  • Nachfüllen. Betanken Sie den Dampfreiniger erst, wenn er etwas abgekühlt ist. Wenn Sie das Wasser in den heißen Tank gießen, kann eine Fontäne entstehen. Das gilt für Geräte ohne Nachfülltank. Geräte mit Nachfülltank können auch warm befüllt werden. Beachten Sie die Gebrauchsanleitung zu Ihrem Gerät.
  • Handschuhe. Arbeiten Sie am besten mit Handschuhen. Vor allem, wenn Sie das Reinigungstuch wechseln. So schützen Sie Ihre Hände vor dem heißen Dampf.
  • Vorsicht PVC. Vorsicht bei verklebten Böden – etwa aus PVC. Der heiße Dampf kann den Kleber lösen oder die Farbe des Bodenbelags verändern. Machen Sie eine Probe an verdeckter Stelle.
  • Nicht auf Parkett. Setzen Sie den Dampfreiniger nicht auf Parkett ein. Selbst wenn es versiegelt ist. Der Dampf dringt in die feinsten Ritzen und lässt das Holz quellen. Das gilt im Prinzip auch für Laminat.
  • Nicht für Polster. Finger weg von Polstern und Teppichböden. Dampfreiniger massieren den Schmutz hier nur tiefer ein. Mitunter zerstören sie sogar das Gewebe.
  • Nicht für Elektrogeräte. Reinigen Sie Elektrogeräte von Hand. Der Dampfreiniger kann hier lebensgefährlich werden. Feuchtigkeit und Dampf können Kurzschlüsse auslösen.

« zurück zum Online-Test

Dieser Artikel ist hilfreich. 2892 Nutzer finden das hilfreich.