test-Kommentar

Der Cinex-Dampfgarer von Plus hat einige wesentliche Nachteile: Der Wassertank ist klein und muss bei Garzeiten ab 20 Minuten nachgefüllt werden. Bei Unterbrechungen muss die restliche Garzeit neu eingegeben werden. Für große Mengen reicht die mitgelieferte Garschale nicht aus. Zum Garen von Menüs mit Zutaten unterschiedlicher Garzeiten ist das Gerät unpraktisch. Lediglich in einzelnen Schritten gegarte Speisen gelingen gut. Außerdem: Beim Garen tropft Kondenswasser aus der Tür. Angesichts dieser Nachteile sind auch 199 Euro für einen Stand-Dampfgarer kein Schnäppchen. Bei so komplizierter Technik ist die Gefahr groß, dass das Gerät bald in der Abstellkammer landet. Wer Dampfgaren erst einmal kennenlernen und ausprobieren möchte, fährt mit einem Kleingerät aus dem jüngsten Vergleichstest günstiger: Gute Modelle gibt es ab 42 Euro.

Zurück zum Artikel

Dieser Artikel ist hilfreich. 195 Nutzer finden das hilfreich.