Damen­ski

So haben wir getestet

Damen­ski Testergebnisse für 11 Alpinski für Damen 1/2012

Inhalt

Im Test des österrei­chischen Vereins für Konsumenten­information (VKI): 11 Alpinski für Damen.
Einkauf der Prüf­muster: März 2011.
Preise: Anbieterbefragung im November 2011.

Abwertungen

Bei befriedigenden Fahr­eigenschaften für sport­liche Fahre­rinnen konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein. Bei ausreichender Kantenhöhe konnte das Urteil für die tech­nische Prüfung nur zwei Noten besser sein.

Fahr­eigenschaften für Sport­liche Fahre­rinnen: 40 % für Gelegen­heits­fahre­rinnen: 40 %

Im Praxis­test beur­teilten acht Skifahre­rinnen, vier Gelegen­heits­fahre­rinnen und vier sehr gute, sport­liche Fahre­rinnen in Anlehnung an ISO 8783 das Fahren bei kurzen und langen Schwüngen, beim klassischen Parallel­schwung, Fahren auf nicht präparierter Piste und beim Gleiten. Weiterhin wurden der Kanten­wechsel und Kantengriff beur­teilt. Der Fahr­komfort beinhaltet die Beur­teilung der Laufruhe bei Schuss­fahrt sowie das Auftreten von Vibrationen und die Dämpfung.

Tech­nische Prüfung: 20 %

Die Ausreiß­festig­keit der Kante wurde durch Schlag­versuche gegen die Kante in horizon­taler Richtung von innen nach außen an zwei Stellen im Bindungs­bereich des Skis geprüft (mit zirka 17 Joule). Die Kantenhöhe wurde in der Mitte des Skis gemessen und beur­teilt. Aufprall­festig­keit: Dem Aufprall­test ging eine 12-stündige Lagerung der Ski bei –10 °C voraus. Die Schaufel und das Skiende wurden mit Gewichten (dreimal 50 kg, je einmal 60 kg und 70 kg) hoch­gezogen, auf eine Stahl­platte aufgeschlagen und danach auf sicht­bare Schäden über­prüft.

Die Planheit der Lauffläche wurde ebenfalls im vorderen, mittigen und hinteren Bereich ge-messen, dabei wurden jedoch keine Auffälligkeiten fest­gestellt.

Mehr zum Thema

  • Seifen im Test Selten Natur pur, oft mit kritischem Duft­stoff

    - Ringelblüte, Lavendel, Olive – mit pflanzlichen Inhalts­stoffen werben Anbieter von Seifen­stücken gern. Durch und durch Natur pur sind sie aber längst nicht alle, zeigt...

  • Hand­creme Wo Natur drauf­steht, ist teils wenig drin

    - Kamille, Olive, Moringa – viele Hand­cremes preisen Naturstoffe an. Der Anteil sei teils nur gering, kritisiert der österrei­chische Verein für Konsumenteninformation. Er...

  • Lippen­pfle­gepro­dukte In der Verpackung bleibt viel haften

    - Von Lippen­pfle­gepro­dukten bleibt oft viel in der Verpackung haften, kritisiert der österrei­chische Verein für Konsumenteninformation (VKI) in einem Test solcher...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Krabse am 07.03.2014 um 17:43 Uhr
Sehr..

..interessanter Artikel.

Profilbild Stiftung_Warentest am 04.01.2012 um 19:30 Uhr
Kein Test zu den Skisiefeln

@gerhard.storm: Die Skistiefel waren nicht Gegenstand der Untersuchung,

gerhardstorm am 29.12.2011 um 20:16 Uhr
Kniebeuge in Schistiefeln unmöglich

Es ist nicht erkennbar, ob bei den Schistiefeltests berücksichtigt wurde, in welchem Ausmaß die die Möglichkeit besteht, im Zuge der sog. Hochentlastung beim Parallelschwung in die Knie gehen zu können. Nach meinen Erfahrungen ist dies praktisch bei den heute üblichen Schistiefeln nicht mehr möglich, wenn man von Tourenschistiefeln absieht! Dadurch muß Die Fahrweise den Schuhen angepasst werden. M.E. sollte es umgekehrt sein!