Superfonds: Riskante Neuheit

Als Patentrezept gegen die Abgeltungsteuer empfehlen viele Finanzberater sogenannte Superfonds. Das sind Fonds, die noch flexibler anlegen dürfen als herkömmliche Investmentfonds. Sie können neben Aktien, Anleihen oder Fonds auch abgeleitete Finanzprodukte (Derivate) kaufen und so zum Beispiel in Rohstoffe investieren. Mit ihren großen Freiheiten ähneln sie einer aktiven Vermögensverwaltung.

Das Problem für Anleger: Über die Qualität der jungen Superfonds lässt sich wenig sagen, manche wurden sogar eigens neu aufgelegt. Anleger müssen dann blind darauf vertrauen, dass der Fondsmanager seinen großen Handlungsspielraum in Gewinne und nicht in Verluste ummünzt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1630 Nutzer finden das hilfreich.