DWS Toprente Riester-Kunden sollten hartnäckig bleiben

17.07.2007
Inhalt

Zahlreiche Leser weisen uns darauf hin, dass sie Schwierigkeiten haben, die DWS Toprente zu bekommen, einen Riester-Fondssparplan aus dem Hause Deutsche Bank. Stattdessen wollen ihnen die Berater andere Riester-Produkte verkaufen, für die sie ihre Provision schneller kassieren: Für Riester-Fondspolicen zahlt der Kunde die Abschlussgebühren am Anfang. Auch beim neuen Fondssparplan Riester-Rente Premium der DWS sind die vollen Vertriebskosten in den ersten fünf Jahren fällig.

Für Anleger ist das Gebührenmodell der DWS Toprente günstiger. Hier zahlen sie einen monat­lichen Ausgabeaufschlag.

Tipp: Wenn Sie die Toprente bei der Deutschen Bank nicht bekommen, gehen Sie zu einem freien Vermittler. Dort erhalten Sie sogar Rabatt. Adressen ­finden Sie in der Tabelle „Diese Vermittler bieten einen Direktrabatt“.

17.07.2007
  • Mehr zum Thema

    Riester-Rente im Über­blick Versicherung, Sparplan, Fonds­police

    - Trotz hoher staatlicher Förderung sorgt Riester bei vielen Sparenden für Frust. Die Stiftung Warentest erklärt, ob ein Abschluss jetzt über­haupt noch sinn­voll ist.

    Riester-Auszahlungen Geld oder Rente – so entscheiden Sie richtig

    - Sparer mit Riester-Vertrag müssen am Ende entscheiden, wie sie ihr Kapital in der Auszahl­phase nutzen möchten. Eine klassische Rente ist nicht immer die beste Option.

    Bald in Rente Der Renten­bescheid kommt – was Sie jetzt tun müssen

    - Bei der Rente geht es um viel Geld. Wichtig ist, den Renten­bescheid zu prüfen. Stimmt etwas nicht, lohnt ein Wider­spruch. Die Stiftung Warentest erklärt, wie es geht.