DWS-Fondssparplan Schnelltest

Angebot. Die Deutsche-Bank-Tochter DWS bietet für 72 Fonds einen Sparplan an, bei dem Anleger die Abschlusskosten am Anfang der Laufzeit zahlen. Im Gegenzug müssen sie keine monatlichen Ausgabeaufschläge bezahlen. Im DWS Zukunftsplan System fließt ein Teil der ersten Sparraten nicht in den Fonds, sondern geht an den Vertrieb. Erst nach zwei Jahren fließt die volle Rate an den Fonds. Das Verfahren ähnelt dem Kostenabzug von Lebensversicherungen.

Nach Angaben der DWS liegt die Abschlussgebühr zwischen 1,78 und 4,38 Prozent der Gesamteinzahlung. Je höher der reguläre Ausgabeaufschlag und je kürzer die vorgesehene Laufzeit, desto höher ist die Gebühr. Für einen Aktienfondssparplan (regulärer Ausgabeaufschlag 5 Prozent), der fünf Jahre laufen soll, beträgt die Gebühr 4,38 Prozent, bei 30 Jahren 2,38. Ein Rentenfondssparplan (regulär 3 Prozent) für fünf Jahre kostet 2,75 Prozent, für 30 Jahre 1,78.

Vorteil. Der DWS Zukunftsplan System lohnt sich – wenn überhaupt – nur bei längeren Laufzeiten.

Nachteil. Der DWS Zukunftsplan ist unflexibel. Anleger, die vor Ablauf aussteigen wollen, bekommen die Abschlussgebühr nicht erstattet.

Die Kostenersparnis macht sich – wenn überhaupt – erst spät bemerkbar. Ein Aktienfondssparplan, der 20 Jahre laufen soll und sich im Schnitt mit 10 Prozent pro Jahr entwickelt, ist in der Variante mit regulärem Ausgabeaufschlag immer billiger als der DWS Zukunftsplan. Wegen des Zinseszinseffektes sind die anfangs fehlenden Sparbeiträge von Nachteil.

Mehrt sich das Fondsvermögen mit 6 Prozent pro Jahr, kosten beide Varianten nach 20 Jahren gleich viel. Nur wenn die Wertentwicklung schlechter ist, zum Beispiel 5 Prozent pro Jahr, steht der Anleger mit dem Zukunftsplan nach knapp 18 Jahren besser da als mit der herkömmlichen Variante. Im Vergleich mit Sparplänen, deren Ausgabeaufschläge rabattiert sind, lohnt sich das Produkt in der Regel nicht.

Fazit. Lassen Sie die Finger von diesem Produkt. Es lohnt sich nur für den Vertrieb, nicht für Sie. Die Ausgabeaufschläge können Sie verringern, indem Sie sich eine günstige Kaufquelle suchen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 179 Nutzer finden das hilfreich.