Unser Rat

Panasonic DVD-S 35 EG (167 Euro) erreichte als einziger die Note „sehr gut“. Er ist deshalb unsere erste Empfehlung, zumal er auch noch sehr vielseitig ausgestattet und insbesondere im CD-Betrieb am einfachsten zu handhaben ist. JVC XV-N 33 (146 Euro) und LG DVD 6054 (92 Euro) sind nur wenig schlechter. Dabei erreichte der JVC die beste Tonqualität und eignet sich wegen seiner Unempfindlichkeit gegenüber Fehler-DVDs am besten für Verleihplatten. Der Philips DVD 625 (120 Euro) bietet die besten Bilder. Scott 841 (79 Euro) ist am vielseitigsten ausgestattet. Er spielt allerdings keine DVD-R.

Dieser Artikel ist hilfreich. 442 Nutzer finden das hilfreich.