DVD-Rekorder mit Festplatte Test

Bei der Bedienung der Geräte liegt der Schwerpunkt eindeutig auf der Fernbe­dienung. Am Gerät sind nur Grundfunktionen steuerbar.

Sie sind die Videorekorder der Zukunft: DVD-Rekorder mit Festplatte. Vorteil: Kein lästiges Umspulen, schneller Zugriff auf alle Filmszenen, zeitversetztes Fernsehen und eine verschleißfreie – weil berührungslose – Abtastung. Das einzige was stört, ist die schwache Bildqualität bei längeren Aufzeichnungen. Auf eine DVD passen derzeit nur etwa 60 Minuten Film in Topqualität. Diesen Mangel gleichen Rekorder mit Festplatte aus: Eine 250-Gigabyte-Festplatte speichert 50 Stunden Film in höchster Qualität. Von der Festplatte lassen sich die Aufnahmen auf DVD überspielen. Bei Bedarf sogar werbefrei. Gute DVD-Rekorder mit Festplatte gibt es ab etwa 480 Euro. test zeigt die besten Modelle.

Im Test: 7 DVD-Rekorder mit Festplatte. Preise: 296 bis 1 730 Euro.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: DVD-Rekorder mit Festplatte

Dieser Artikel ist hilfreich. 1067 Nutzer finden das hilfreich.