DVB-T2 HD

So haben wir getestet

89

DVB-T2 HD Testergebnisse für 13 DVB-T2 HD Emp­fänger 2/2017

Inhalt

Im Test: 13 DVB-T2-HD-Empfänger für das neue digitale Antennen­fernsehen in hoher Auflösung (HD).
Die Geräte haben wir im Oktober und November 2016 gekauft, die Preise ermittelten wir im Dezember 2016 über­regional im Handel.

Bild und Ton: 20 %

Wir testeten mit gutem Signalpegel von einem Signalgenerator, zur Kontrolle auch mit dem aktuellen Fernseh­programm über eine Dachantenne. Vier Experten beur­teilten das Bild im Sehtest anhand von Testsequenzen. Empfänger und Fernsehgerät waren über den HDMI-Anschluss verbunden. Zweiter Sehtest mit analoger Verbindung via Scart-Anschluss. Den Ton beur­teilten die Experten im Hörtest mit Musik­programmen. Sie prüften die Synchronität von Bild und Ton im laufenden Programm eines Senders und beim Sender­wechsel. Die Tonüber­tragung bewerteten wir via HDMI und über den digitalen Audio­ausgang.

Empfangs­empfindlich­keit: 15 %

Wir untersuchten, ab welcher Signalqualität Störungen auftreten, indem wir den Sendepegel bei gutem Signal-Rausch-Verhältnis schritt­weise verringerten. Im realen Sender­betrieb prüften wir drei Empfangs­lagen: Empfang im Zweisender­betrieb mit etwa gleicher Empfangs­stärke, aber unterschiedlicher Richtung der Sender, Empfang im Zweisender­betrieb mit deutlich unterschiedlicher Empfangs­stärke beider Sender und Empfang in einer Randzone des Sende­bereichs.

Hand­habung: 40 %

Drei Experten bewerteten die mitgelieferten Anleitungen und Hilfen. Inbetrieb­nahme: Anschließen der Empfänger, Verbinden der Video- und Audio­buchsen, Sendersuch­lauf, Ordnen der Programme, Software-Update. Täglicher Gebrauch: Such- und Ordnungs­funk­tionen für TV-Programme, Bedienen per Fernbedienung und am Gerät, elektronischer Programm­wegweiser (EPG), Anzeigen am Gerät und auf TV-Bild­schirm, Rekorder­funk­tion, HbbTV, Abruf von Medienportalen (ARD, Youtube, Maxdome, Flickr), Video­text und Kinder­sicherung. Starten und Umschalten: Einschalt­dauer aus Standby und Schnellst­artmodus. Zusätzlich Umschalt­dauer beim Programm­wechsel von freien und verschlüsselten Programmen.

Umwelt­eigenschaften: 10 %

Den Strom­verbrauch bewerteten wir anhand eines 24-Stunden-Nutzungs­profils: 4 Stunden Betrieb mit und ohne Aufnahme, dann 20 Stunden Standby, davon 10 Stunden im Schnellst­artmodus (wenn vorhanden). Verarbeitung: Wir prüften unter anderem Gehäuse­stabilität und Anschluss­buchsen, elektrische Sicherheit und Kurz­schluss­festig­keit der Antennen-Anschlüsse. Geräusch: Messung von Laut­stärke und Lautheit (normierte Abbildung des menschlichen Laut­stärkeempfindens) im Betrieb.

Vielseitig­keit: 15 %

Wir bewerteten Funk­tions­vielfalt, Anschluss­möglich­keiten und Komfortmerkmale nach einem gewichteten Punkte­system.

DVB-T2 HD Testergebnisse für 13 DVB-T2 HD Emp­fänger 2/2017

Daten­sende­verhalten: 0 %

Wir prüften, ob und in welchem Umfang die Empfänger Kontakt zu Server­adressen im Internet aufnehmen und persönliche Daten des Anwenders weitergeben. Test bei ausgeschalteter Hbb-TV-Funk­tion. Weitere Infos zu Hbb TV finden Sie im Test Smart TV und Datenschutz, test 5/2014.

89

Mehr zum Thema

  • FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

  • TV-Anschlüsse Die 7 wichtigsten Anschlüsse am Fernseher

    - Auf der Rück­seite eines Fernsehers tummeln sich zahlreiche Buchsen. Doch welche TV-Anschlüsse haben welchen Nutzen? Eine Über­sicht der wichtigsten Ein- und Ausgänge.

  • Fernseher im Test Top-Bild und Ton – geht auch günstig

    - Ob LG oder Samsung, ob Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Auch güns­tige Fernseher sind unter den Guten.

89 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

herbertsommer am 13.09.2018 um 19:18 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Unangemessener Umgangston

Profilbild Stiftung_Warentest am 15.02.2018 um 10:09 Uhr
Neue Firmware beim COMAGSL30T2

Zum Receiver Comag SL30T2 gibt es Nutzerklagen – etwa über vergessene und spontan umsortierte Senderlisten. Auch neue Software (Firmware-Version 1.4.1) half nicht allen Nutzern. Wir haben bei Comag nachgefragt und der Anbieter verspricht nun individuelle Hilfe. Betroffene sollen sich per E-Mail direkt an technik@comag-ag.de wenden.(SG)

schuboe am 19.01.2018 um 15:16 Uhr
IP > TV fehlt leider bei Ihren Tests

Ich finde bei Ihnen leider keine Beurteilung der Komponenten Server und Receiver für Sat IPTV. Sie betrachten IPTV offenbar noch nicht als allgemein interessant. Es gibt inzwischen auf http://www.astra.de/17015855/sat_ip_servers insgesamt 30 Server und auf http://www.astra.de/17015834/sat_ip_client mindestens 16 Receiver. Die Beurteilungen in den Tests und bei Amazon variieren stark.Ich habe in unserem Haus Ethernet sowohl über Kabel (in jedem Zimmer) wie auch natürlich WLAN. Die Versorgung mit Ethernet Kabeln ist besser als die sternförmige SAT Verkabelung. Wir haben als mögliche Endgeräte natürlich viel mehr Notebooks als Fernseher, weshalb IPTV interessanter ist, zumal ja Fernsehprogramme auch über das Internet empfangen werden können. Wir benutzen DVBViewer, wo wir sowohl die SAT Schüssel wie auch das Internet als Fernseh-Quelle nutzen können. Wir haben kein IPTV abonniert. Als Server habe ich einen Kathrein EXIP 414/E installiert, der tadellos funktioniert.
Werner Schubö

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.11.2017 um 13:04 Uhr
Receiver an Fritzbox

@wm210466: Der DVB-T2 Receiver Vantage VT 94 T-HD IR verfügt über einen LAN-Anschluss. Sie können das Gerät also mit der Fritzbox verbinden. Allerdings konnten wir im Test keine Video-Portale nutzen. Hinweise zum Anschließen der Fritzbox finden Sie auf der Webseite von AVM. (SG)

wm210466 am 31.10.2017 um 08:52 Uhr
Vantage VT 94 T-HD IR mit Fritz!box verbinden?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte wissen, ob der Receiver VT 94 T-HD IR von Vantage kompatibel ist mit der Fritz!Box 7490 von AVM.
Mit freundlichen Grüßen,
Martin Willms