DVB-T2 HD

Basis­ausstattung: Für kleines Geld

17.01.2017

DVB-T2 HD Testergebnisse für 13 DVB-T2 HD Emp­fänger 2/2017

Anzeigen
Inhalt
DVB-T2 HD - 13 Receiver im Test
© Stiftung Warentest

Wer einfach nur fernsehen möchte, findet preisgüns­tige Empfänger ohne Netz­werk­funk­tion und Gedöns.

Kauf­tipp: Der Comag für 49 Euro empfängt nur unver­schlüsselte Programme wie ARD und ZDF, kann aber aufnehmen und zeit­versetzt wiedergeben. Wer auch verschlüsselte Privatsender nutzen möchte, ist mit dem Xoro für 66 Euro gut bedient: ebenfalls mit Aufnahme­funk­tion. Der Strong für 67 Euro punktet beim Zappen: Bild und Ton laufen synchron, ohne Sprung. Leider ebenso lang­sam wie bei der Konkurrenz: fast vier Sekunden zum Umschalten von verschlüsselten Programmen. Nur das Durch­schalten der freien Programme geht beim Strong und bei allen anderen schneller.

  • Mehr zum Thema

    FAQ DVB-T2 HD Antworten zum Antennen­fernsehen

    - Die neue Antennen­technik DVB-T2 HD ist einge­führt, die letzten geplanten Sendemasten gingen im Sommer 2019 on air. Größter Vorteil: Endlich gibt es auch via Antenne...

    Fernseher im Test Die besten TV-Geräte für Kabel, Satellit, Antenne

    - Ob LG oder Samsung, Full HD oder UHD – im Fernseher-Test der Stiftung Warentest finden Sie Ihr TV-Gerät! Erfreulich: Es gibt auch güns­tige Fernseher mit guter Bewertung.

    Triple Play Die besten Tarife für Fernsehen, Telefon und Internet

    - Ein einziger Vertrag für Internet, Telefonie und Fernsehen – mit Drei-in-eins-Tarifen („Triple Play“) ist das möglich. Vor einem Abschluss die Preise zu vergleichen lohnt...