Die Digitalisierung des terrestrischen Fernsehens ist in Deutschland weitgehend abgeschlossen. 2007 werden noch einige Lücken bei den Empfangsgebieten geschlossen und 2008 soll die letzte Analogbastion, Nordostbayern, ebenfalls DVB-T bekommen.

Auch international ist DVB-T weit verbreitet. In Europa haben Dänemark, Luxemburg und die Niederlande das analoge Fernsehen bereits abgeschaltet. Finnland und Schweden folgen mit diesem Schritt bis 2008. Viele andere europäische Staaten wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Spanien und andere wollen zwischen 2008 und 2012 umstellen.

Rund um den Globus ist DVB-T das verbreitetste digitale TV-Übertragungsverfahren. Nur Amerika, China und Japan haben sich bislang für andere Systeme entschieden. Aus­tralien nutzt DVB-T für das hochauflösende Fernsehen HDTV.

Dieser Artikel ist hilfreich. 703 Nutzer finden das hilfreich.