WLan-Router im Test

So haben wir getestet

75

WLan-Router im Test Testergebnisse für 8 WLan-Router 03/2020

Inhalt

Im Test: Acht WLan-Router, davon sieben mit DSL-Modem und einer mit Kabelmodem. Die Prüf­muster kauf­ten wir im Oktober 2019. Die Preise erhoben wir im Dezember 2019 über­regional im Handel.

Daten­über­tragung: 25 %

Wir bewerteten die Geschwindig­keit von Down- und Upload der Verbindungen per Lan, USB, 2,4-Gigahertz- und 5-Gigahertz-WLan und die maximal erreich­bare Über­tragungs­rate für den Internet­anschluss. Bei WLan-Verbindungen maßen wir Reaktions­zeiten und durch­schnitt­liche Daten­raten in praxis­nahen und ideal­typischen Situationen für verschiedene Szenarien mit einem PC, zwei Notebooks und fünf weiteren Geräten und bewerteten Signalstärken und Daten­raten an verschiedenen Positionen.

Sicher­heits­funk­tionen: 20 %

Wir bewerteten den Schutz vor unbe­fugtem Zugriff, darunter auto­matische Updates, WLan-Verschlüsselung und Pass­wort­schutz im Ausliefer­zustand sowie Zugangs­sperren zum Gerätemenü. Zudem prüften wir auf die häufigsten Sicher­heits­lücken. Wir bewerteten Filter­funk­tionen und Kinder­schutz, darunter Sperr- und Gestattungs­listen, Nutzer­konten und Nutzungs­beschränkungen.

Telefonieren: 10 %

Drei Experten bewerteten die Anschlüsse, Funk­tionen wie Verbindungs­aufbau und Reich­weite sowie die Hand­habung, etwa Inbetrieb­nahme im Fest­netz und bei Internettelefonie sowie den täglichen Gebrauch mit Dect- oder analogen Endgeräten. Zudem bewerteten sie Filter­möglich­keiten ausgehender Anrufe, wie das Sperren teurer Rufnummern, und einge­hender Anrufe, etwa kein Klingeln bei bestimmten Anrufern oder nachts.

Hand­habung: 25 %

Drei Experten bewerteten die Inbetrieb­nahme (Einrichten von Internet­zugang, Lan und WLan), Anleitungen und Hilfen (unter anderem Erscheinungs­bild und Inhalt der mitgelieferten gedruckten oder elektronischen Hilfen) sowie Bedienung und Menü (etwa Menüstruktur und Nutzerführung bei unterschiedlicher Geräte­konfiguration).

Strom­verbrauch: 5 %

Wir bewerteten den Strom­verbrauch in einem Nutzungs­profil: 6 Stunden aktiver Daten­transfer, 18 Stunden vernetzter Bereit­schafts­betrieb. Hohe Leistungs­aufnahmen im Netz­werk-Standby flossen zusätzlich negativ in die Bewertung ein.

WLan-Router im Test Testergebnisse für 8 WLan-Router 03/2020

Vielseitig­keit: 15 %

Mit einem gewichteten Punkteschema bewerteten wir Funk­tions- und Hand­habungs­aspekte unter anderem zum Über­wachen der Router­funk­tionen, zu erweiterten Einstellungs­möglich­keiten wie zum Beispiel DHCP und IP-Adress­raum, zum Einbinden von Druckern und Speichergeräten ins Netz­werk sowie zum Einsatz des Routers als Medien­server.

Abwertungen

Abwertungen sorgen dafür, dass sich gravierende Mängel deutlich auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Sie sind in den Tabellen mit einem Stern­chen *) gekenn­zeichnet. Folgende Abwertungen haben wir einge­setzt: Bei ausreichendem Urteil für die Sicher­heits­funk­tionen oder den Strom­verbrauch werteten wir das test-Qualitäts­urteil um eine halbe Note ab. Bei ausreichendem Schutz vor unbe­fugtem Zugriff konnte das Urteil für die Sicher­heits­funk­tionen nicht besser sein.

WLan-Router im Test Testergebnisse für 8 WLan-Router 03/2020

75

Mehr zum Thema

  • Daten­sicherheit 10 Tipps für sicheres Surfen

    - Hacker, Viren, Sicher­heits­lücken – im Internet wimmelt es nur so vor Gefahren. Mit den folgenden 10 Tipps der Stiftung Warentest schützen Sie PC, Smartphone und andere...

  • WLan Was tun, wenn das Funk­netz stottert?

    - Aussetzer bei der Video­konferenz? Online-Videos ruckeln? Webseiten laden lang­sam? Oft ist ein gestörtes WLan der Grund. Die Multimedia-Cracks der Stiftung Warentest...

  • Vertrieb Infos + Kontakte für den Handel

    - Hier finden Handelspartner unserer Zeitschriften und Bücher eine Übersicht über unsere Kontakte. Außerdem die aktuelle Buchvorschau zum Download.

75 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

hans.odendahl am 29.04.2022 um 12:37 Uhr
Reichweite

Kein Hinweis auf die Reichweite gefuncen

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.05.2021 um 09:43 Uhr
Genauer Name für Fritzboxen

@Franka_die_900te: AVM hat vor einiger Zeit zusätzlich zu dem von uns getesteten Modell der Fritzbox 7530 die Fritzbox 7530 AX herausgebracht. Als wohl wesentlichste Neuerung ist hier der Umstieg auf WiFi 6 (AX) zu nennen. Dieser neue WLAN-Standard verspricht u.a. höhere Datenraten im Heimnetz. Das setzt aber auch Endgeräte voraus, die diesen Standard unterstützen. Auf der AVM-Webseite finden Sie weitere Informationen und Hinweise, bei welchen Händlern die einzelnen Geräte angeboten werden. (DB)

Franka_die_900te am 10.05.2021 um 17:15 Uhr
Genauer Name für Fritzboxen?

Hallo test-Team,
ich habe die beiden bestbewertetsten Router im Internet gesucht, diese aber leider nur mit anderen Namen hinter der Nummer gefunden, z.B. Fritzbox 7530 AX oder Fritzbox 7530 Meshbox. Sind diese die gleichen oder bedeutet das, dass es sich um andere Router handelt, die nur scheinbar die gleichen sein sollen?
Beste Grüße aus Köln

matti-75 am 04.05.2021 um 22:24 Uhr
VPN Test

VPN wird meiner Ansicht im Test zuwenig berücksichtigt. Das bei den Fritzboxen ein Tool eines anderen Herstellers nötig ist, um die VPN-Verbindung von einem Windows-Gerät aus herzustellen, ist meines erachtens schon einen ordentlichen Minuspunkt wert. Oder wird das bei Test.de anders gesehen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 05.08.2020 um 12:31 Uhr
Sprachqualität beim Telefonieren

@bernd_b: Wir haben die Telefonie über die verfügbaren analogen Anschlüsse, DECT und ggfs. ISDN getestet und zusammengefasst. Grundsätzlich gilt die Aussage für alle getesteten Übertragungswege. Ob ein Übertragungsweg „voll-digital“ ist, ist dabei nicht allein ausschlaggebend. Es gibt in jeder Variante eine relativ große Anzahl von Einflussfaktoren, die die Sprachqualität beeinflussen können, bis letztlich das VOIP-Signal übertragen wird. Insgesamt haben wir bei den Routern von TP-Link dabei eine etwas schlechtere Qualität festgestellt. (Bu)