Die Ausfall­tage im Job wegen psychischer Erkrankungen erreichten 2016 einen neuen Höchst­stand. Laut Kranken­stands­analyse einer der großen deutschen Krankenkassen, der DAK-Gesundheit, kamen rund 246 Fehltage auf je 100 ihrer Versicherten. 1997 waren es nur 77. Die meisten Ausfälle entfielen auf Depressionen: Sie verursachten etwa 114 Fehltage je 100 DAK-Versicherte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1 Nutzer findet das hilfreich.