test Kommentar

Der Videorekorder HM-DR 10.000 ist trotz seiner ausgezeichneten Bildqualität kein Schnittrekorder - weder für Analog- noch für Digitalcamcorderaufnahmen. Dazu fehlen ihm die Schnittfunktionen und Sonderbetriebsarten wie Zeitlupe und Einzelbildschaltung. Er ist eher ein Rekorder zum Aufzeichnen und Überspielen von Spielfilmen und Fernsehsendungen oder zum Archivieren von Camcorderaufnahmen. Als digital-analoger Zwitter ist er ideal als Einsteigergerät in die digitale Videowelt, denn für die vorhandenen analogen VHS- und S-VHS-Kassetten ist kein zweiter Rekorder erforderlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 316 Nutzer finden das hilfreich.