Ausgewählt, geprüft, bewertet

Im Test: 51 exemplarisch eingekaufte Zimtproben (gemahlen oder Zimtstangen/-rinde) aus dem Lebensmitteleinzelhandel, dem Internet und aus Apotheken.
Einkauf der Prüfmuster: Juli–Oktober 2007.
Die Messergebnisse beziehen sich auf Proben mit dem jeweils angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD).
Preise: Von uns bezahlte Einkaufspreise.

Analysen und Bewertung

Bestimmung von Cumarin und Zimtaldehyd mittels HPLC in Anlehnung an die Methode ASU Paragraf 64 LFGB „Bestimmung von Cumarin in Zimt und zimthaltigen Lebensmitteln mittels HPLC/DAD bzw. HPLC-MS“ (Entwurf).

Die Zimtsorte leiteten wir aus den Cumarin- und Zimtaldehydgehalten sowie aus makroskopischen und mikroskopischen Befunden ab. Um die Ausschöpfung der tolerierbaren täglichen Aufnahmemenge (TDI) von Cumarin (0,1 mg pro kg Körpergewicht) zu berechnen, sind wir bei einem 60 kg schweren Erwachsenen von einem Tagesverzehr von 2 g und bei einem 15 kg schweren Kind von 1 g ausgegangen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3091 Nutzer finden das hilfreich.