Crowdfunding

Check­liste Start-ups: Erfahrung wichtig

21.08.2017

Crowdfunding

  • Alle Testergebnisse für Platt­formen mit Schwer­punkt Immobilien­pro­jekteAnzeigen
  • Alle Testergebnisse für Platt­formen mit Schwer­punkt Start-ups und wei­tere UnternehmenAnzeigen
  • Alle Testergebnisse für Platt­formen mit Schwer­punkt erneuer­bare Ener­gienAnzeigen
Inhalt

Zustand. Eher risikoreich sind neu gegründete Unternehmen, unerfahrene Gründer und bereits hoch verschuldete Unternehmen.

Geschäfts­modell. Risikoreich sind Geschäfts­modelle, die in der Praxis noch nicht getestet wurden, vor allem wenn das Produkt höchs­tens als Prototyp existiert und noch nicht markt­reif ist.

Beteiligungs­quote. Weniger aussichts­reich sind Start-ups, die schon vor dem Einstieg der Anleger hoch bewertet werden. Sie erhalten dann nur einen relativ geringen Anteil. Die Bewertung des Start-ups sollte im Vermögens­anlagen-Informations­blatt zu finden sein. Ist der Wert plausibel zum Beispiel in Relation zu Umsätzen, Jahres­ergeb­nissen und Wachs­tums­aussichten?

21.08.2017
  • Mehr zum Thema

    UDI Beratungs­gesell­schaft Solar Sprint Fest­zins II reißt Rück­zahlungs­frist

    - Wieder Sorgen für grüne Anleger im grauen Kapitalmarkt: Die Te Solar Sprint II GmbH & Co. KG aus Aschheim hat ein Nach­rangdarlehen nicht wie geplant Ende Juni 2018...

    Autark-Aktien Aufsichts­behörde warnt vor Rahl

    - Als die Rahl-Geschäfts­besorgungs­gesell­schaft mbH, Duisburg, im Jahr 2018 Anlegern der liquidierten Autark Invest AG den Umtausch ihrer Nach­rangdarlehen in nicht...

    Jahres­abschlüsse im Bundes­anzeiger Wenn die Zahlen der Firmen ein Geheimnis bleiben

    - Wenn Unternehmen Anlegergeld einwarben und später in Schieflage gerieten, stellte die Stiftung Warentest in den vergangenen Jahren oft eine Gemein­samkeit fest: Ihre...