Crowdfunding

Check­liste Energie: Besser etabliert

21.08.2017

Crowdfunding

  • Alle Testergebnisse für Platt­formen mit Schwer­punkt Immobilien­pro­jekteAnzeigen
  • Alle Testergebnisse für Platt­formen mit Schwer­punkt Start-ups und wei­tere UnternehmenAnzeigen
  • Alle Testergebnisse für Platt­formen mit Schwer­punkt erneuer­bare Ener­gienAnzeigen
Inhalt

Zustand. Eine Anlage, die bereits läuft, ist weniger riskant als ein Neubau. Etablierte Technologien sind weniger risikoreich als Inno­vationen. Wichtig ist außerdem die Erfahrung der Umsetzenden.

Einspeise­vergütung. Wenn die Anlage Strom ins Netz einspeist und dafür eine zugesagte Vergütung bekommt, gelten die Erträge bis auf die Menge der produzierten Energie als sicher und berechen­bar. Es bleibt das Risiko, dass die Politik die Sätze ändert.

Bonität. Gibt es keine Einspeise­vergütung, produziert eine Anlage Energie für den Eigen­verbrauch oder spart sie Kosten ein, hängt das Risiko der Anleger von der Zahlungs­fähig­keit ihres Vertrags­part­ners ab.

Ausland. Bei Anlagen im Ausland gehen Anleger unter Umständen ein Wechsel­kurs­risiko ein.

21.08.2017
  • Mehr zum Thema

    Oil & Gas Invest AG Ölfirma stellt Insolvenz­antrag

    - Im März 2015 haben wir erst­mals vor der Oil & Gas Invest AG (OGI AG) aus Frank­furt am Main gewarnt (Warnliste). Sie wollte mit Anlegergeld in den USA nach Öl bohren....

    UDI Beratungs­gesell­schaft Solar Sprint Fest­zins II reißt Rück­zahlungs­frist

    - Wieder Sorgen für grüne Anleger im grauen Kapitalmarkt: Die Te Solar Sprint II GmbH & Co. KG aus Aschheim hat ein Nach­rangdarlehen nicht wie geplant Ende Juni 2018...

    Autark-Aktien Aufsichts­behörde warnt vor Rahl

    - Als die Rahl-Geschäfts­besorgungs­gesell­schaft mbH, Duisburg, im Jahr 2018 Anlegern der liquidierten Autark Invest AG den Umtausch ihrer Nach­rangdarlehen in nicht...