Crédit Agricole Consumer Finance Fest­geldzinsen höher

Die französische Online­bank Crédit Agricole Consumer Finance hat ihre Fest­geldzinsen ange­hoben. Damit handelt sie gegen den allgemeinen Trend der Zins­senkung. Für Lauf­zeiten von einem bis sieben Jahren hat sie durchweg die Renditen erhöht. Sparer erhalten etwa für ein einjähriges Fest­geld 1,21 Prozent Rendite statt zuvor 0,81 Prozent. Die Zins­angebote des Instituts liegen jeweils an der Spitze unseres Tests (Produktfinder Festgeld und Sparbrief). Pro Kunde sind Spar­einlagen von 100 000 Euro von der französischen Einlagensicherung geschützt.

Mehr zum Thema

  • Minuszinsen Keine Angst vor Negativzinsen

    - Es gibt noch Banken, die für Erspartes ein kleines Zins­plus bieten. Negativzinsen für Guthaben auf Giro- und Tages­geld­konten können Sparer vermeiden.

  • Kaiser Investment AG Vorsicht vor dubiosen Fest­geld­verträgen

    - Die Kaiser Investment AG, eine nieder­ländische Firma mit einem Büro in Düssel­dorf, versucht deutsche Anleger mit dubiosen Fest­geld­verträgen abzu­zocken. Die Firma...

  • Dubiose Zins­anlagen Fiese Abzocke mit angeblichen Topzinsen

    - Im Internet gibt es viele Angebote, die sichere Topzinsen versprechen. Doch Vorsicht: Einige sind riskant, andere sogar Betrug. Die Experten von Finanztest zeigen, wo bei...