Eine Such­maschine, die erkennt, welche Cookies die Lieblings­webseite auf dem Computer ablegt? Die haben die Mitarbeiter des Projekts „Verbraucher sicher online“ der Tech­nischen Universität Berlin entwickelt. Die tech­nische Hilfe ist interes­sant für alle, die im Netz über viele Webseiten hinweg von unerwünschter Werbung verfolgt werden. Denn genau das machen die elektronischen Krümel möglich.

Internetnutzer geben die Adresse einer Webseite ein und die Maschine spuckt aus, welche Cookies durch sie gesetzt werden. Jetzt können Nutzer nach­voll­ziehen, auf welchen Seiten es Cookies hagelt.

Tipp: Die Such­maschine finden Sie unter http://b-versio.verbraucher-sicher-online.de/jcookie/.

Dieser Artikel ist hilfreich. 24 Nutzer finden das hilfreich.