Wacher Blick in drei Akten

Auch ein Stan­dard-Kosmetik­produkt wie ein Concealer wirkt nur nach richtiger Anwendung gut. Nehmen Sie sich Zeit: einer­seits, um Ihre individuelle Farbe auszuwählen, und anderer­seits, um den Concealer zu suchen, mit dem Sie sich wohl­fühlen. Probieren Sie aus, wie Sie die Schatten am besten verschwinden lassen können. Bevor Sie den Concealer auftragen, ist eine Feuchtig­keitscreme sinn­voll. Gehen Sie spar­sam mit dem Concealer um, weil er sich nicht in kleinen Fält­chen ablagern soll. Nachdem Sie Ihr übriges Make-up aufgetragen haben, können Sie den Concealer noch dezent mit Puder fixieren, beispiels­weise mit Micro-Powder.

1. Akt

Concealer im Test Test

Den richtigen Farbton wählen Sie anhand Ihrer Make-up-Farbe. Er sollte mindestens eine Nuance heller sein. Fragen Sie geschultes Personal in Drogerien, achten Sie auf helles Licht und testen Sie im Gesicht.

2. Akt

Concealer im Test Test

Experten empfehlen, mit dem Concealer ein Dreieck in Richtung Joch­bein zu ziehen. Damit können Sie später den Über­gang zu den Wangen sanfter gestalten – ob mit oder ohne Make-up.

3. Akt

Concealer im Test Test

Statt Ihrer Finger nutzen Sie besser Pinsel oder Schwämm­chen. Über­gänge lassen sich so gleich­mäßiger gestalten. Mit einem Schwämm­chen lieber nicht wischen, sondern abrollen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 60 Nutzer finden das hilfreich.