Coms­tage-Fonds Schnelltest

Coms­tage bietet einen neuen Indexfonds an, der Anleger an der etablierten Aktien­welt ebenso teilhaben lässt wie an der Entwick­lung der Schwellenländer – und das zu akzeptablen Gebühren. Das Angebot im Finanztest-Kurz­check.

Fonds bildet Index künst­lich nach

Der Coms­tage MSCI World with EM Exposure ETF (Isin LU 094 741 696 1) investiert in Konzerne aus Industrie­staaten, die einen großen Teil ihres Umsatzes in Schwellenländern machen. Der Fonds bildet den zugrundeliegenden Index (MSCI World with EM Exposure) nicht mit den Original­aktien, sondern künst­lich nach (Swap-Fonds).

Vorteil: Anleger profitieren von Wert­entwick­lung bei einer Vielzahl von Firmen

Mit einem einzigen Fonds beteiligen Anleger sich an der Wert­entwick­lung von mehr als 300 Aktiengesell­schaften. Die Verwaltungs­gebühr ist mit 0,5 Prozent akzeptabel.

Nachteil: Spezielle Anla­gestrategie

Die Risiko­streuung ist nicht so hoch wie im Welt­aktien­index MSCI World mit rund 1 600 Titeln. Die Anla­gestrategie des Fonds ist speziell und somit kein Basis­investment.

Finanztest-Kommentar

Der Fonds eignet sich für Anleger, die gleich­zeitig auf Aktien aus Industrienationen und Konsum in Schwellenländern setzen wollen. Verglichen mit dem normalen Welt­aktien­index hat der Fonds einen deutlich nied­rigeren US-Anteil. Auch ist der Finanzsektor viel geringer gewichtet als im MSCI World.

Dieser Artikel ist hilfreich. 18 Nutzer finden das hilfreich.