Hunderttausende Internetnutzer erhielten vor einigen Wochen von Freunden oder Bekannten eine E-Mail mit dem netten Titel "I love you". Das reine Öffnen dieser Mail war ungefährlich. Doch in der Nachricht wurde dazu aufgefordert, die angehängte Datei (Attachment) mit dem Namen "Loveletter" zu öffnen: "kindly check the attached Loveletter coming from me". Wer den anklickte, startete ein zerstörerisches Virus, das weltweit Milliardenschäden verursacht haben soll. Auf infizierten Rechnern vervielfältigte sich das Virus und schickte Kopien an alle im E-Mail-Adressbuch enthaltenen Adressen.

Tipp: Prüfen Sie vor dem Öffnen die Herkunft von angehängten Dateien. Fragen Sie bei Zweifeln den Absender, ob er die Datei verschickt hat und was sie enthält. Unpersönliche, auch englische Texte in privaten Mails sollten misstrauisch machen. Löschen Sie verdächtige Mails ­ das hätte auch das I-love-you-Virus zerstört. Richten Sie Ihre E-Mail-Software so ein, dass Attachments nicht automatisch gestartet werden; bei Microsoft Outlook '98 zum Beispiel unter Extras/Optionen/Sicherheit/Anlagensicherheit. Vorsicht: Es soll bereits mehr als 60 I-love-you-Varianten mit Titeln wie "Joke" oder "very funny" geben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 114 Nutzer finden das hilfreich.