IC3

IC3 ist ein international bekanntes Zertifikat, das grundlegendes Wissen und Können im Umgang mit Computer, Software und Internet bescheinigt. Der Schwerpunkt liegt auf den Programmen von Microsoft. Die Prüfungsaufgaben orientieren sich an der beruflichen Praxis. Zu den Zielgruppen gehören Berufstätige, Arbeitsuchende, Studierende, Auszubildende und Schüler. In Deutschland wird das Zertifikat von Certnet vertrieben.

  • Inhalte. Es gibt drei Teilprüfungen: Computerhardware und -software (1); Microsoft Word, Excel und PowerPoint (2); Internet und Microsoft Outlook (3). Für das Zertifikat müssen alle drei Teilprüfungen bestanden sein.
  • Dauer. Jede Teilprüfung dauert etwa 45 Minuten und umfasst rund 40 Fragen, darunter Multiple-Choice-Aufgaben und Verständnisfragen.
  • Kosten. Die Prüfungszentren können die Preise selbst festlegen. Mit rund 80 Euro pro Teilprüfung müssen Prüflinge rechnen. Insgesamt kostet das Zertifikat etwa 240 Euro.
  • Prüfungsorte. Bundesweit gibt es rund 200 Prüfungszentren.
  • Vorbereitung. Fast alle Prüfungszentren bieten Präsenzkurse und E-Learning-Angebote an. Außerdem stellt Educationpool auf seiner Lernplattform kostenpflichtige Lerninhalte bereit. Auf www.unicomber.de finden Interessierte Lehrbücher, Lernsoftware und Lernvideos. Und auch auf dem englischsprachigen Portal Teknimedia können Interessierte kostenpflichtige Trainingseinheiten buchen.
  • Kommentar. Bei Personalern kaum bekanntes Zertifikat, keine Wahlmöglichkeiten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 208 Nutzer finden das hilfreich.