Comput­erkennt­nisse Meldung

Viele haben Schwächen im Umgang mit Computern.

Nur etwa jeder zweite Bundes­bürger zwischen 16 und 74 Jahren verfügt über gute oder mitt­lere Comput­erkennt­nisse. Damit belegt Deutsch­land im Vergleich von 31 europäischen Ländern Platz 14. Zu dem Ergebnis kommt die EU-Statistikbehörde Eurostat. Spitzenreiter in Europa ist Island, wo 77 Prozent der Bürger gute oder mitt­lere Comput­erkennt­nisse haben. Auf Platz zwei folgt Norwegen mit 76 Prozent, auf Platz drei Luxemburg mit 74 Prozent. Bei den Jüngeren hier­zulande sieht es besser aus als im Durch­schnitt. 69 Prozent der 16- bis 24-Jährigen kennen sich gut bis mittel­prächtig aus. Dennoch: Im europäischen Vergleich ist auch das nicht toll. Im Gegen­teil. In der Alters­gruppe bedeutet es nur Platz 27 von 31. Nutzer verfügen nach Definition der Statistiker dann über mitt­lere Kennt­nisse, wenn sie drei oder vier computerbezogene Aktionen ausführen können, beispiels­weise Dateien kopieren oder einen Drucker anschließen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.