Computer von Aldi & Co. Meldung

Kauf ohne Beratung: PCs vom Discounter.

Die meisten Lebensmitteldiscounter verkaufen derzeit Computer zu erheblich niedrigeren Preisen als noch vor einem Jahr. Lagen die Preise früher bei etwa 1200 Euro, gibt es in aktuellen Angeboten bereits PCs für 500 Euro. Die Leistung genügt für die meisten Anwendungen wie Surfen, Büroarbeiten und durchschnittliche Computerspiele. Gespart wird an der Ausstattung: Ein im Juli geprüfter Aldi-PC kostete 799 Euro, im Vergleich zu den Hunderte Euro teureren Vorgängern fehlen Funktastatur, Funknetzkarte und TV-Karte. Der Prozessor gehörte nicht zur neuesten Generation. Als Mindestkonfiguration empfehlen wir Computer mit DVD-Brenner sowie 256 Megabyte Arbeitsspeicher. Auch ein freier AGP-Steckplatz sollte vorhanden sein, dann kann der Rechner später mit einer schnelleren Grafikkarte aufgerüstet werden. Die Ergebnisse von mittlerweile 14 Tests von PCs und Notebooks aus dem Lebensmittelhandel gibt es kostenlos: Übersicht Schnelltests

Dieser Artikel ist hilfreich. 111 Nutzer finden das hilfreich.