Kleiner Waschmittel-Ratgeber: Was Sie brauchen – und was nicht

Colorwaschmittel Test

Colorwaschmittel

Sie schonen die Farben, weil sie keine Bleichmittel oder optische Aufheller enthalten. Deshalb sind sie die Spezialisten für Buntes. Ein Feinwaschmittel tut es auch, kostet meist aber mehr.

test-Empfehlung: Etwa jedes zweite Textil ist farbig – dafür empfehlen wir Colorwaschmittel. Achten Sie auf den Aufdruck „Color“.

Vollwaschmittel

Ihnen fehlt der Aufdruck „Color“. Sie sind die Spezialisten für Weißes, waschen besonders sauber, hellen auf oder bleichen (Farben können sich verändern).

test-Empfehlung: Auch kaufen! Waschen Sie damit nur Weißes – und ausnahmswei­se Buntes, wenn es stark verschmutzt ist. Unser letzter Waschmittel-Test ist aus 09/2002.

Wollwaschmittel

Sie schonen Wolle und Seide, weil sie anders als die meisten anderen Waschmittel keine Enzyme enthalten, die Wolle oder Seide angreifen können.

test-Empfehlung: Das sollten Sie im Haus haben, wenn Sie viele Sachen aus Wolle oder Seide haben. Als Ersatz bei wenig Handwäsche reicht auch ein Haarwaschmittel.

Pulver oder flüssig?

Color-, Voll- und Wollwaschmittel gibt es flüssig oder als Pulver (Tabs sind komprimierte Pulver). Die Flüssigen waschen nicht so sauber, wie die Tests zeigen. Nur wenn eine Maschine schlecht spült und Pulverrückstände auf der Wäsche bleiben, ist flüssig eine Alternative.

test-Empfehlung: Kaufen Sie Pulver!

Schwarz- oder Weißwaschmit­­tel

Laut Wer­bung sollen sie dunk­le Farben be­sonders gut er­hal­­ten oder Weißes besonders weiß waschen. Unsere Tests konnten das nicht bestätigen. Außerdem sind sie oft teurer als Color- oder Vollwaschmittel.

test-Empfehlung: Das brauchen Sie nicht.

Jumbopackungen

Sie sind vier- bis fünfmal schwerer als die kleinen Kompaktpulver, reichen aber nur rund dreimal so lange. Sie belasten die Gewässer mit ihren Füllstoffen.

test-Empfehlung: Nicht kaufen!

Dieser Artikel ist hilfreich. 2743 Nutzer finden das hilfreich.