Cloud-Speicher­platz Keine Gratis-Cloud mehr bei Strato

27.03.2020
Cloud-Speicher­platz - Keine Gratis-Cloud mehr bei Strato
Bye, bye Free HiDrive: Bei Strato gibts Cloud-Speicher­platz künftig nur noch für Geld. © STRATO AG

Der Webhoster Strato stellt seinen Kunden künftig keinen kostenlosen Speicher­platz in der Cloud mehr zur Verfügung. Wer Daten in der Gratis-Cloud Free HiDrive gespeichert hat und weiterhin benötigt, muss diese vor dem 30. April 2020 herunter­laden und sichern.

Daten werden Ende April gelöscht

Strato hat allen Kunden gekündigt, die bisher den kostenlosen Cloud-Dienst genutzt haben. „Alle Daten, die sich am 30.04.2020 noch in Ihrem Account befinden, werden unwiderruflich gelöscht“, teilte Strato seinen Kunden in einer E-Mail mit. Das kostenlose Cloud-Angebot mit 5 Gigabyte Speicher­platz hatte Strato 2011 einge­führt.

Fortan bietet Strato nur noch kosten­pflichtigen Cloud-Speicher­platz an:

  • Eine Version mit 250 Gigabyte Speicher­platz für 2,50 Euro im Monat
  • sowie eine Version mit 1 Terabyte Speicher­platz für 10,00 Euro im Monat.

Der erste Testmonat der Angebote ist kostenlos, danach beträgt die Vertrags­lauf­zeit 12 Monate. Wird der Vertrag nicht spätestens einen Monat vor Ablauf gekündigt, verlängert er sich auto­matisch um 12 weitere Monate.

Strato speichert Daten in Deutsch­land

Andere Unternehmen wie beispiels­weise Microsoft und Google bieten Kunden weiterhin kostenlosen Speicher­platz in ihren Clouds an. Anders als Strato garan­tieren diese beiden Unternehmen allerdings nicht, die Daten ausschließ­lich an Serverstand­orten inner­halb Deutsch­lands zu speichern.

Tipp: Ausführ­liche Informationen finden Sie in unserem Test von Cloud-Diensten.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

27.03.2020
  • Mehr zum Thema

    Cloud-Dienste im Test Der Testsieger kommt aus Deutsch­land

    - Cloud-Dienste ermöglichen es, von über­all auf Fotos und Dokumente zuzugreifen. Doch sind die Daten auch sicher? Das zeigt unser Test von elf Cloud-Diensten.

    Netz­werk­fest­platten (NAS) im Test Die besten Fest­platten für die private Cloud

    - NAS-Systeme mit Fern­zugriff können eine Alternative zu Cloud-Diensten sein. Der Test von acht Systemen zeigt Unterschiede bei Bedienung und Daten­sicherheit. Vier sind...

    Fritzbox als persönliche Cloud Für zu Hause gut, unterwegs einge­schränkt

    - Wer sich einen persönlichen Cloud-Speicher einrichten will, braucht nicht zwingend eine Netz­werk­fest­platte. Besitzer eines Fritzbox-Routers kommen günstig zum privaten...