Cityräder

Unser Rat

Inhalt

Wenn Sie bequem und komfortabel durch die Stadt kommen wollen, ist ein Cityrad das Richtige – am besten mit offenem Rahmen als Unisex-Modell. Unter den getesteten Rädern liegt KTM City Univers für relativ moderate 650 Euro im Preis-Leistungs-Verhältnis vorn. Noch einen knappen Hunderter weniger kostet das unwesentlich schlechtere Kettler City Tour (560 Euro). Wem nur das Beste gut genug ist, der hat mit Simplon Alulite 7 das teuerste, aber auch beste Cityrad im Angebot. Wenn Sie viel mit Einkaufstüten unterwegs sind oder Kinder transportieren müssen, achten Sie auf ein in diesen Belangen gutes Rad. Als Schaltung genügen vollauf sieben Gänge in der Nabe. Kettenschaltungen sind vor allem für Ältere unpraktisch, weil umständlich zu bedienen.

Mehr zum Thema

  • Fahr­radkauf, Zubehör, Reparaturen Das empfiehlt die Stiftung Warentest

    - Rauf auf’s Rad! Wir sagen, worauf Sie beim Fahr­radkauf achten müssen oder wie Sie Ihr Rad wieder flott machen. Außerdem alles zu Zubehör, Verkehrs­regeln und Radreisen.

  • Fahr­radträger für die Anhängerkupp­lung im Test Nur jedes zweite Modell ist sicher

    - Fahr­radträger für die Anhängerkupp­lung sind recht teuer, gelten aber als sicher. Doch im Test von acht Trägern patzen einige. Drei Modelle sind gut, eines klarer...

  • Fahr­rad Das große Technik-Special

    - Zwei Räder, Rahmen, Sattel, Lenker, Kurbel und Kette – fertig ist das Fahr­rad? Nicht ganz. Die Stiftung Warentest sagt, worauf es bei der Technik für Fahr­rad und E-Bike...