Fahrtechnik: So sitzen Sie richtig

Ein paar Zentimeter mehr oder weniger können auf dem Fahrrad einen großen Unterschied machen.

Regel eins: Die richtige Sitzhöhe ist erreicht, wenn die Ferse des (unbeschuhten) Fußes das unten stehende Pedal locker gestreckt erreicht. Die Tretkurbel steht dabei in einer Linie mit dem Rohr, das den Sattel trägt. Kippt das Becken zur Seite, sitzt man noch zu hoch.

Regel zwei: Der Sattel wird so vor- oder zurückgeschoben, dass bei waagerechter Tretkurbel der vordere Punkt des Knies genau senkrecht über der Pedalachse ruht.

Regel drei: Auf dem Cityrad sitzt man eher aufrecht. Moderne Räder haben winkelverstellbare Vorbauten. So lassen sich verschiedene Stellungen testen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3441 Nutzer finden das hilfreich.