„Cils Booster“ von Lancôme Schnelltest

Mit dem „Cils Booster“ sollen Wimpern dichter, schwungvoller und voluminöser wirken. Wir entdeckten nur minimale Verbesserungen.

Neu aus dem Hause Lancôme: der „Cils Booster“ (frei übersetzt: Wimpernverstärker), der als „Mascara-Basis“ dienen soll. Die weißliche Substanz wird wie eine Wimperntusche aufgetragen, umschließt die einzelnen Wimpern und grundiert sie dabei gewissermaßen. Im Anschluss wird wie üblich mit Mascara getuscht. Beides zusammen soll die Wimpern noch voller, dichter und schwungvoller erscheinen lassen als mit Mascara allein.

Unsere Probandinnen haben die Wirkung im so genannten Halbseitentest geprüft: Über eine Woche trugen sie an einem Auge nur die Mascara (Lancôme Flextencils) auf, am anderen Auge den „Cils Booster“ plus Mascara. Probandinnen und Testleiterinnen begutachteten das Ergebnis nach der ersten Anwendung, nach sechs Stunden und am Ende der Testphase.

Ihr Fazit: Wird zur Mascara zusätzlich der „Cils Booster“ benutzt, sehen die Wimpern in der Tat etwas voller aus, sie wirken eine Spur dichter und schwungvoller. Im Vergleich zur alleinigen Benutzung der Mascara waren die Effekte aber nur winzig. Ob sich dafür die Ausgabe von 22 Euro lohnt, das sei jedem selbst überlassen. Bei der Kaufentscheidung sollte aber auch die Kritik der Probandinnen bedacht werden: Sie bemängelten, dass der „Cils Booster“ ihre Wimpern leicht verklebte und sie sich unnatürlich hart anfühlten. An der Verträglichkeit des Produkts gab es hingegen nichts auszusetzen.

„Cils Booster“
Preis
: etwa 22 Euro.
Anbieter: Lancôme
In der Raste 5–9
53129 Bonn
Tel. 02 28 / 5 42 00

Dieser Artikel ist hilfreich. 640 Nutzer finden das hilfreich.