Chronopharmakologie Special

Alles hat seine Zeit. Der biologische Rhythmus eines Menschen verläuft nach festen Kurven: Morgens schüttet der Körper jede Menge Hormone aus und kurbelt somit die Aktivität an. Nachmittags gibt es ein kleines Tief. In der Nacht sinken Blutdruck, Puls und Körpertemperatur wieder. Wer diese Rhythmen bei der Medikamenteneinnahme beachtet, kann die Dosis in vielen Fällen reduzieren und erlebt außerdem weniger Nebenwirkungen. Denn je nach Tageszeit nimmt der Körper bestimmte Arzneimittel unterschiedlich auf.

test erklärt, bei welchen Medikamenten zeitgenaue Einnahme lohnt und wie es funktioniert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1210 Nutzer finden das hilfreich.