Chro­nisch krank Meldung

Eine Reha kann sehr kranken Kindern helfen, gesund zu werden.

Kinder und Jugend­liche können Reha­leistungen der gesetzlichen Renten­versicherung in Anspruch nehmen, wenn sie schwer erkrankt sind. Dies gilt auch für Kinder, die psychisch krank sind oder nach einem Kranken­haus­auf­enthalt eine Heilbe­hand­lung benötigen. Nach Einschät­zung der Deutschen Renten­versicherung wissen viele Eltern nicht, dass es diese Möglich­keit gibt.

Ist das Kind noch nicht acht Jahre alt, kann ein Eltern­teil in die Reha mitkommen. Die Kosten dafür bezahlt ebenfalls die Renten­versicherung.

Voraus­setzung für die Reha­leistungen: Ein Eltern­teil ist seit mindestens fünf Jahren renten­versichert oder war in den letzten zwei Jahren vor dem Reha-Antrag wenigs­tens sechs Monate versicherungs­pflichtig beschäftigt. Ein Reha-Aufenthalt ist auch möglich, wenn das Kind selbst eine Waisenrente bezieht.

Informationen gibt es unter der kostenlosen Telefon­nummer 0 800/10 00 48 00.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.