Siegel: Leder ohne Chrom VI

Unabhängige Siegel, die chromfrei gegerbte Leder­produkte kenn­zeichnen, gibt es einige. Zertifizierte Produkte sind allerdings selten. Wir haben bei unseren Einkäufen zwei Siegel entdeckt: IVN und ECARF.

Chrom VI in Leder Test

Das IVN-Zertifikat Naturleder gilt als sehr anspruchs­volles Siegel. Es wird vom Interna­tionalen Verband der Natur­textilwirt­schaft vergeben und berück­sichtigt alle Herstellungs­stufen entlang der Prozess­kette – von der Rohware bis zum Verkauf und Gebrauch des fertigen Leders. Geprüft werden der Umgang mit Ressourcen, der Umwelt- und Gesund­heits­schutz sowie soziale Kriterien. Die Chromgerbung ist nicht erlaubt. Unter www.naturtextil.de findet sich eine Händ­lerliste für IVN-zertifizierte Produkte.

Chrom VI in Leder Test

Das ECARF-Siegel wird vergeben von der Europäischen Stiftung für Allergie­forschung mit Sitz am Berliner Uniklinikum Charité. Es zeichnet Produkte aus, die allergikerfreundlich sind. Die Kriterien für die Vergabe werden von einem wissenschaftlichen Beirat entwickelt. Bisher zertifizierte Leder­produkte bestehen aus chromfrei gegerbtem Leder. Unter www.ecarf.org gibt es eine Liste von Anbietern.

Weitere Siegel wie etwa das EU-Ecolabel für Schuhe oder Tüv-Zertifikate können ebenfalls chrom-VI-freie Leder­produkte kenn­zeichnen. Es gibt auch einen Blauen Engel für Schuhe (RAL-UZ 155) und für Pols­terleder (RAL-UZ 148). Bei unserem Einkauf sind wir diesen Siegeln aber nicht begegnet.

Manche Anbieter kenn­zeichnen Produkte als pflanzlich oder chromfrei gegerbt, ohne dass es von unabhängiger Seite geprüft wurde. Darauf ist nicht immer Verlass.

Dieser Artikel ist hilfreich. 37 Nutzer finden das hilfreich.