Chlamydien Meldung

Von Chlamydien-Infektionen sind vor allem sexuell aktive junge Menschen mit häufigem Partnerwechsel betroffen. Die Infektion verläuft bei Männern in etwa 50 Prozent, bei Frauen in etwa 80 Prozent der Fälle ohne Symptome. Unerkannte oder unzureichend behandelte Chlamydien-Infektionen können zu Becken-, Eileiterentzündungen, Unfruchtbarkeit, Bauchbe­schwerden führen. Man schätzt, dass Chlamydien für jeden zweiten Fall von Sterilität bei Frauen verantwortlich sind. Bei Männern können sie eine Harnröhrenentzündung auslösen. Von Beschwerden Betroffene sollten zum Arzt gehen, sich auch bei Schwangerschaft oder unerfülltem Kinderwunsch testen lassen. Kondome schützen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 537 Nutzer finden das hilfreich.