So haben wir getestet

Im Test: 28 nicht küchen­fertige Salate, darunter dreimal lose Ware sowie sechs Bio-Produkte: zehn Chicorée, neun Feld­salate und neun Rucola.
Einkauf der Prüf­muster: Januar 2017.
Preise: Von uns bezahlte Einkaufs­preise.

Unter­suchungen

In jedem Produkt bestimmten wir den Gehalt an Nitrat und Pestiziden sowie den Chlorat- und Perchlorat­gehalt. Pestizide und Nitrat analysierten wir gemäß der Methoden der Amtlichen Samm­lung von Unter­suchungs­verfahren (ASU) nach § 64 Lebens­mittel- und Futtermittel­gesetz­buch (LFGB). Pflanzen­schutz­mittel und Dithiocarbamate gemäß den Methoden ASU L 00.00–115/1 und ASU L 00.00–49/2. Nitrat gemäß ASU L 26.00–1. Auf Chlorat und Perchlorat prüften wir mittels LC-MS/MS.

Abwertungen

Abwertungen bewirken, dass sich Produktmängel verstärkt auf das Urteil Gesamt­belastung auswirken. Dieses konnte nicht besser als das jeweils schlechteste Einzel­urteil für Pestizide, Perchlorat, Chlorat oder Nitrat sein. Abwertungen sind mit einem *) gekenn­zeichnet.

Bewertungs­grenzen

Pestizide. Lag der Gehalt mindestens eines getesteten Pestizids unter der Hälfte des jeweils fest­gelegten gesetzlichen Höchst­gehalts, so war das Urteil befriedigend oder besser. Kein Produkt im Test war in diesem Einzel­urteil schlechter als befriedigend.

Perchlorat. Wir orientierten uns am EU-Referenz­wert. Mit ausreichend bewerteten wir Produkte, die den Referenz­wert zu mehr als 40 Prozent ausschöpften.

Chlorat. Wir nahmen eine risiko­basierte Einzel­fall­bewertung in Anlehnung an den Vorschlag des Bundes­ministeriums für Ernährung und Land­wirt­schaft vor und orientierten uns an einer tolerier­baren täglichen Aufnahme­menge von drei Mikrogramm pro Kilogramm Körpergewicht für die lang­fristige Exposition gegen­über Chlorat in Lebens­mitteln. Zusätzlich verglichen wir die Chlorat­gehalte der getesteten Produkte unter­einander. Im Test fanden wir keine gesundheitlich bedenk­lichen Chlorat­gehalte. 

Nitrat. Die Bewertung für Nitrat im Rucola orientierte sich am gesetzlichen Höchst­gehalt für Rucola (Winterernte): 7 000 Milligramm Nitrat pro Kilogramm Salat. Wir bewerteten Feld­salat und Chicorée in Anlehnung an den gesetzlichen Höchst­gehalt für Gartensalat, der unter Glas oder Folie angebaut und im Winter geerntet wurde: 5 000 Milligramm Nitrat pro Kilogramm. Über­schritt der Nitrat­gehalt 50 Prozent dieser Höchst­gehalte, so lautete die Bewertung ausreichend. Gehalte darunter bewerteten wir nach ihrer jeweiligen prozentualen Höchst­gehalts­ausschöpfung.

Jetzt freischalten

TestChicorée, Feld­salat & Rucola im Test28.03.2017
0,75 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 39 Nutzer finden das hilfreich.