Check­liste Berufs­unfähigkeits­versicherung Infodokument

Die Berufs­unfähigkeits­versicherung gehört zu den wichtigsten Policen für alle, die von ihrer Arbeits­kraft leben müssen. Eine Berufs­unfähigkeits-Police bewahrt Sie vor dem finanziellen Absturz, wenn Sie aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit in Ihrem vorherig ausgeübten Beruf nicht mehr zu mindestens 50 Prozent arbeiten können. Sie bekommen dann vom Versicherer die vereinbarte monatliche Rente. Es spielt meist keine Rolle, ob Sie aus psychischen Gründen, aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit berufs­unfähig werden. Doch nicht jeder bekommt ohne Weiteres so eine Police. Unsere Check­liste bewahrt Sie vor den wichtigsten Fall­stri­cken.

Das müssen Sie beachten

  • Kümmern Sie sich früh­zeitig um die Absicherung gegen Invalidität. Je jünger und gesünder Sie sind, desto geringer ist der Beitrag und desto umfassender der Schutz.
  • Machen Sie die Wahl für einen Tarif von den Bedingungen und nicht vorrangig vom Preis abhängig.
  • Ihr Vertrag sollte möglichst bis zum Renten­eintritt laufen.
  • Setzen Sie die monatliche Rente nicht zu nied­rig an.
  • Wählen Sie einen Vertrag mit Nach­versicherungs­garantie, dann können Sie die Rente später ohne erneute Gesund­heits­prüfung erhöhen.
  • Beant­worten Sie alle Fragen wahr­heits­gemäß und voll­ständig. Sonst können Sie Ihren Versicherungs­schutz verlieren.

Welche Fall­stricke im Einzelnen zu beachten sind, zeigt unsere Check­liste Berufs­unfähigkeits­versicherung.

Alternativen zur Berufs­unfähigkeits­versicherung

Für Menschen, die keine Berufs­unfähigkeits­versicherung bekommen, gibt es Alternativen, die zumindest einige Invaliditäts­risiken abdecken. Falls Sie bereits einmal von einer Versicherung abge­lehnt wurden, könnte eine der folgenden Policen interes­sant sein:

  • Die Erwerbs­unfähigkeits­versicherung. Hier gibt es Geld, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind in irgend­einem Beruf zu arbeiten.
  • Die Dread-Disease-Versicherung. Sie schützt bei Krankheiten wie Herz­infarkt oder Schlag­anfall.
  • Die Unfall­versicherung. Sie zahlt, wenn Versicherte verunglü­cken.

Alle wichtigen Infos und Test­ergeb­nisse finden Sie in unserem Test Arbeitsunfähigkeit: So sichern Sie Ihr Arbeitseinkommen ab

Das bietet die Check­liste

Die PDF-Check­liste, die Sie zum Download erhalten, enthält verständliche Erläuterungen und ist ausfüll­bar. Sie müssen sie also nicht zwingend ausdrucken, sondern können sie auch am Computer bearbeiten, zum Beispiel per Laptop im Gespräch mit Ihrem Versicherungs­berater.

Tipp: Umfassende Informationen und Tests rund um die Berufs­unfähigkeits­versicherung bietet das Themenpaket Berufsunfähigkeit. Die Check­liste ist in diesem Paket ebenso enthalten wie unser aktueller Test von Berufsunfähigkeitsversicherungen, der Ihnen hilft, den für Sie richtigen Vertrag zu finden.

Jetzt freischalten

InfodokumentCheck­liste Berufs­unfähigkeits­versicherung18.07.2017
2,00 €
Sie erhalten das Infodokument.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2340 Nutzer finden das hilfreich.