Unser Rat

Vermögenscheck. Der Anteil offener Immobilienfonds an Ihren Geldanlagen sollte nicht mehr als 10 Prozent betragen. Ist der Anteil größer, sollten Sie den Bestand nach und nach zurückfahren. Das sollten Sie auf jeden Fall tun, auch wenn Ihr Fonds geschlossen ist.

Abwägung. Der Verkauf von eingefrorenen Fonds über die Börse ist zurzeit wenig attraktiv. Sie müssten bei Fonds wie dem SEB ImmoInvest und dem CS Euroreal Abschläge von etwa 30 bis 35 Prozent hinnehmen. Brauchen Sie dringend Geld, müssen Sie in den sauren Apfel beißen. Wenn nicht, müssen Sie abwägen, ob Sie das Risiko eingehen wollen, dass die Verluste größer werden, wenn ein Fonds aufgelöst wird.

Verkauf. Wenn Sie verkaufen wollen, werden Sie Ihre Fondsanteile über die Börse schnell los. Das kann auch Ihr Bankberater in der Filiale für Sie erledigen. Die größten Umsätze für offene Immobilienfonds macht die Börse Hamburg. Setzen Sie einen Limitkurs, der sich an den Kursen der letzten Tage orientiert. Bei unlimitierten Aufträgen drohen Ihnen unnötige zusätzliche Verluste.

Dieser Artikel ist hilfreich. 383 Nutzer finden das hilfreich.