Chat Geschirr­spüler und -pulver Meldung

Wer nicht mit der Hand abwaschen will braucht eine Haus­halts­hilfe oder einen Geschirr­spüler. Der Auto­mat kostet weniger. Nur welcher ist der beste? Soll er mit Pulver oder mit Multitabs spülen? Alle Fragen beant­worteten die test-Experten Konrad Giers­dorf und Thomas Müller im Expertenchat auf test.de. Lesen Sie die Antworten des Chats vom 11. Mai 2011.

Die wichtigsten Fragen vorweg

Moderator: So, es ist jetzt 13 Uhr. Hier im Chat begrüße ich Konrad Giers­dorf und Thomas Müller. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen und die Fragen unserer Chatte­rinnen und Chatter beant­worten. Gleich die erste Frage an unsere Gäste: Wie sieht es aus, wollen wir starten?

Konrad Giers­dorf / Thomas Müller: Gerne. Wir sind bereit!

Moderator: Vor dem Chat hatten die Leser und Lese­rinnen bereits die Möglich­keit, Fragen zu stellen und zu bewerten. Hier die Top-1-Frage aus dem Pre-Chat:

35z: Wie kann ich die Trübungen der Gläser wieder rück­gängig machen?

Konrad Giers­dorf: Trübungen können zwei Ursprünge haben, einmal können sie Kalk­ablagerungen sein. Das kann man dann sehr einfach mit einem feuchten Tuch und Zitronensäure beseitigen. Wenn es sich jedoch um eine Schädigung im Glas handelt (Glaskorrosion), ist das nicht mehr rück­gängig zu machen.

Moderator: Und hier kommt die Top-2-Frage zu Pulver oder Tabs: Wo liegen die jeweiligen Vorteile?

Konrad Giers­dorf: Tabs haben den großen Vorteil, dass sie sehr bequem im Hand­ling sind, dass sie alle Funk­tionen in einem Tab haben: Waschen, Klarspülen und Trocknen... Man muss aber berück­sichtigen, dass auch bei sehr hartem Wasser Salz dazu gegeben werden muss. Mitt­lerweile können die besten Tabs schon auch mit Pulvern mithalten. Auf der anderen Seite haben Pulver in unseren Tests auch immer wieder gute Reinigungs­ergeb­nisse gezeigt und durch die Zugabe von Klarspüler und Salz werden die entsprechend anderen Funk­tionen optimal einge­stellt. Für die Umwelt und auch für den Geldbeutel ist sicherlich das Pulver oder Solo­tabs mit den entsprechenden Zusätzen besser.

Moderator: Hier kommt die Top-3-Frage:

Gabriel: Können Sie einen Discounterspüler empfehlen oder sind Markengeräte immer besser bzw. lohnen sich die Mehr­kosten?

Thomas Müller: Hoch­wertige Markengeräte sind in der Regel besser als Discountgeräte. In unserem letzten Test von günstigen Einbaugeräten aus test 04/2011 waren nur drei von elf „gut“ und zwar: Beko DSN 6634FX, AEG Favorit 55002 und Siemens SE55E557EU. Von hochwertigen Geräten waren damals fast alle „gut“.

Billige und teuere Spül­maschine?

Kieler84: Woran wird bei „Billiggeräten“ gespart (z. B. Fa. BELKO)? Ist es die Qualität der Komponenten oder die Justierung und das Timing der unterschiedlichen Wasch­gänge?

Thomas Müller: Es wird an einzelnen Komponenten gespart, z.B. sind sie aus Kunststoff anstatt aus Stahl gefertigt, es wird an der Geräusch­dämmung gespart, billige Geräte sind oft sehr laut. Es wird eine preis­wertere Spül­technik angewandt und auch die Einschübe und Körbe sind bei den hoch­wertigen Geräten oft leichter zu bedienen.

DtrSchlz: Verbrauchen „Billig-Spül­maschinen“ mehr Wasser oder Strom, sind also letzt­lich ein Minus-Geschäft?

Thomas Müller: Ja, in der Regel verbrauchen sie mehr Strom und auch mehr Wasser.

Siggi: Haben Sie die Geräte auch auf ihre Laut­stärke getestet? Welches war das leiseste bei guter Reinigungs­leistung? Danke.

Thomas Müller: Im letzten Test der günstigen Spülmaschinen (test 04/2011) war das leiseste Gerät das AEG Favorit 55002. Von den hochwertigen Geräten (test 4/2010) waren die meisten sehr leise, darunter Miele, Neff, Bosch und Siemens.

Christian: Welche Geschirr­spüler empfehlen Sie derzeit zum Kauf? Also im Bereich Preis­einstieg, Mittek­lasse und Premium? Ich weiß nämlich nicht, was ich mir kaufen soll und ob sich es rentiert, mehr Geld für ein teureres Gerät auszugeben.

Thomas Müller: Man sollte kein Billiggerät kaufen, achten Sie auf das Energielabel. Dieses sollte in allen Punkten mindestens Klasse „A“ aufweisen. Es muss nicht die teuerste Miele sein, es gibt ab 420 Euro bereits ein gutes Gerät von Beko (DSN 6634FX). Die Preise für Spül­maschinen sinken sehr rasch. Gute Markengeräte sind nach einem Jahr auf dem Markt schon günstig zu haben.

Spül­techniken der Spül­maschinen

P562: Funk­tionieren alle Spül­maschinen nach dem gleichen Prinzip oder gibt es unterschiedliche Bauw­eisen und Konzepte?

Thomas Müller: Es gibt unterschiedliche Spül­techniken. Hoch­wertige Geräte spülen meist mit der besseren Wechselspül­technik. Diese reinigt Ober- und Unterkorb getrennt. Billigere Geräte nutzen oft die Beid­armspül­technik.

Konrad Giers­dorf: Relativ neu ist die Zeolith-Technik, diese Geräte arbeiten mit dem Mineral Zeolith. Ein Vorteil besteht darin, dass dieses Material den Trock­nungs­prozess befördert, indem es die Feuchtig­keit absaugt.

Moderator: Eine aktuelle Frage zum Thema Technik:

2linkeHände: Wie viel muss man für ein Zeolith-Gerät in etwas ausgeben?

Konrad Giers­dorf: Es gibt bis jetzt nur wenige Geräte, aus dem Hause Bosch-Siemens und Neff. Die Preise lagen im Test 4/2010 bei etwa 900 Euro. Da kann man sicherlich im Internet einmal recherchieren, inwieweit der Preis gesunken ist. (Anm. d. Red.: Eine Erklärung zur Zeolith-Technik finden Sie in unserer Meldung „1000 Mal gut gespült“ aus test 01/2010.)

Halt­barkeit, Rentabilität, Umwelt­schutz

Binford: Wie lange halten durch­schnitt­lich Spül­maschinen, wann sollte man sie erneuern?

Konrad Giers­dorf: Spül­maschinen halten 10 bis 15 Jahre. Ab einem Alter von ca. 8 Jahren sollte man schon klar über­prüfen, ob nicht die Reparatur­kosten bereits in die Nähe der Kosten einer Neuanschaffung kommen.

Moderator: Nach­folgend einige praktische Fragen:

Greg: Gehören auch Pfannen und Töpfe in die Spül­maschine oder ist es umwelt­freundlicher, diese per Hand abzu­waschen?

Thomas Müller: Generell, wenn Platz ist und sie reinpassen: Ja. Wenn sie aber sehr viel Platz wegnehmen, ist es sinn­voller, sie mit der Hand zu spülen. Vorsicht ist bei Aluminium­pfannen geboten: Diese sind nicht immer spül­maschinen­fest. Das Aluminium kann sich schwarz verfärben oder auch korrodieren. Hier sollte man die Herstel­ler­angaben beachten.

HG: Wie bekomme ich hohe Gefäße (Thermos­kanne, Weiß­biergläser usw.) im Geschirr­spüler sauber?

Konrad Giers­dorf: Wir haben keine speziellen Tests für hohe Gläser gemacht. Wenn man sich aber die Technik anschaut, hängt es etwas davon ab, wo das Spül­wasser in das Glas hinein­kommen kann. Der Ort ist also entscheidend. Die Geschirr­spüler unterscheiden sich also darin, inwieweit es möglich ist, Gläser, die z.B. auch sehr hoch sind, so einzustellen, dass sie bis zum Grund gereinigt werden können und auch keine Rest­wasser­tropfen am Rand behalten.

Moderator: Und noch eine aktuelle Frage:

Sanne: Bin Single, habe aber relativ viel Geschirr, Besteck und Gläser. Soll ich lieber eine kleine Maschine kaufen oder ist eine große Spül­maschine sinn­voller?

Thomas Müller: Wir raten immer dazu, eine große zu kaufen, weil die kleinen 45-Zenti­meter-Geräte nicht so effizient sind. Der Wasser- und Strom­verbrauch ist pro Gedeck größer.

DrAsBest: Ergibt es Sinn, den Geschirr­spüler vor Ende der Trock­nungs­phase auszuschalten, um so Strom zu sparen?

Thomas Müller: Nein, das macht keinen Sinn.

Haupt­stadt-Spueler84: Sehr geehrter Herr Dr. Giers­dorf, sehr geehrter Herr Müller, wie wird das Gift aus den Tabs beim Abwasser gefiltert?

Konrad Giers­dorf: Die Inhalts­stoffe sind nicht bedenk­lich. Diese Stoffe kommen ganz normal ins Abwasser, sie werden im Wasser­werk aufbereitet.

Gemüse: Gibt es auch Ökogeschirr­spüler?

Thomas Müller: Es gibt keine expliziten Ökogeschirr­spüler, aber die meisten Maschinen haben Ökoprogramme. Schauen Sie auf ein hoch­klassiges Energielabel.

Darf Besteck in die Spül­maschine?

GroCa01: Die Besteck­hersteller äußern sich unterschiedlich zur Frage, ob Messer in die Spül­maschine dürfen oder nicht. Gibt es gesicherte Erkennt­nisse darüber, ob diese über die Jahre stumpf werden oder nicht?

Konrad Giers­dorf: Das Problem beim Besteck insgesamt ist, dass es sehr auf das Material ankommt, ob es spül­maschinen­fest ist. Bei einem Test haben wir 500 Mal Besteck gespült und den Zustand analysiert. Nicht alle haben diesen Test gut bestanden. Teil­weise sind Korrosions­erscheinungen, Ablagerungen, Verfärbungen aufgetreten. Besonders gefährdet sind Messer mit Kunst­stoff­griffen.

Moderator: Und hier eine aktuelle Frage zum Besteck in der Spül­maschine:

Gemüse: Was ist besonders für Besteck geeignet – entweder ein Besteck­korb oder ein extra Fach, in das das Besteck ganz oben reingelegt wird?

Thomas Müller: Wir haben bisher noch keine Unterschiede beim Besteck fest­gestellt, ob sie oben in der Schublade oder unten im Korb gespült wurden.

Konrad Giers­dorf: Der Unterschied besteht darin, dass man beim Korb Platz für anderes Geschirr wegnimmt. Dieses Problem hat man nicht, wenn man ein eigenes Besteck­fach hat.

Wie hygie­nisch sind Geschirr­spül­maschinen?

Mw34: Mit welchen Temperaturen wird das Geschirr gereinigt? Kann ich z.B. Babyflaschen hygie­nisch sauber kriegen?

Thomas Müller: Wir haben bisher noch keine Hygiene­prüfung gemacht. Aber die meisten Maschinen haben Intensiv­programme mit hohen Temperaturen, die über 60 Grad gehen und somit auch die Hygiene gewähr­leisten.

Christian8393: Meine Freundin reinigt auch Hunde­näpfe und andere Gegen­stände in der Spül­maschine. Ist das hygie­nisch unbe­denk­lich?

Thomas Müller: Dies ist als hygie­nisch unbe­denk­lich zu sehen, da mit hohen Temperaturen gespült wird. Es ist eher eine ästhetische Frage.

Moderator: Und noch eine Frage aus dem Chat:

Susi: Unsere Spül­maschine riecht unangenehm, obwohl wir sie regel­mäßig reinigen. Woran kann das liegen?

Konrad Giers­dorf: Der Geruch entsteht zum Teil durch die Tabs, da die Tenside, die in den Tabs enthalten sind, unangenehm riechen. Es kann aber auch sein, dass dieser Geruch durch stehendes Geschirr, das beschmutzt ist, ausgelöst wird.

5u7: In meiner Spül­maschine hat sich in einer Ecke Schimmel gebildet. Was kann ich tun, um den Schimmel zu entfernen, wie kann ich Schimmel verhindern?

Konrad Giers­dorf: Mindestens sollte ein Intensiv­programm bei hoher Temperatur durch­geführt werden.

Was tun bei Nässe, Ablagerungen oder Schäden am Geschirr?

TineG.H.: Wie lässt sich verhindern, dass das Geschirr nass bleibt? Liegt das am Geschirr­spüler?

Konrad Giers­dorf: Dies kann im Prinzip an allen Punkten liegen, am Geschirr­spüler, am Geschirr­spül­mittel oder am Programm. Beim Geschirr­spül­mittel spielt der Klarspüler den entscheidenden Faktor. Wenn der Klarspüler gut ist, können die Rest­tropfen am Geschirr gut abfließen und das Geschirr wird besser trocken. Wenn ich ein bestimmtes Programm mit einer hohen Temperatur zum Trocknen wähle, habe ich ebenfalls ein besseres Trock­nungs­ergebnis. In beiden Fällen können sich jedoch entweder Schlieren oder Tropfen bilden. Hier können wir nur empfehlen, sich in den Tests den Punkt „Trocknen“ anzu­sehen, insbesondere bei den Multitabs (siehe Test „Geschirrspültabs“ aus test 03/2010). Dort wird mitbewertet, dass es schlierenfrei und gut getrocknet heraus­kommt.

Thomas Müller: Gegen­stände aus Plastik trocknen generell schlechter.

Moderator: Und noch eine aktuelle Frage aus dem Chat:

Palmolive: Ich nutze den Geschirr­spüler nur zweimal die Woche, mit welchem Gerät und Programm spare ich am besten Energie?

Thomas Müller: Das Spar­programm hat verschiedene Bezeichnungen, es heißt oft „Eco“, „Bio“ oder „Öko“. Meist wird dann bei 50 Grad gespült. An diesem Programm werden die Werte des Energielabels gemessen: Daher ist es von den Herstel­lern auf Wasser- und Energieverbrauch optimiert.

Moderator: Und eine weitere Frage aus dem aktuellen Chat:

Hitzefrei: Woher kommt der Rost auf dem Besteck, wie lässt er sich vermeiden?

Konrad Giers­dorf: Der Flugrost kommt vom Edelstahl. Er tritt auf, wenn die Salz­konzentration in der Maschine zu hoch ist. Diese Salz­konzentration kann durch Essens­reste einge­schleppt werden oder auch beim Einfüllen von Salz in den Salzbehälter, wenn dabei Salz daneben gelangt. Die modernen Maschinen pumpen das Wasser nicht bei jedem Regenerieren voll­ständig ab. Regenerieren heißt, dass das Wasser vor dem eigentlichen Reinigungs­gang enthärtet wird. Wenn beim Befüllen des Salzbehälters Salz daneben gerät und in den Spül­vorgang gelangt, ist die Konzentration so hoch, dass sogar Edelstahl angegriffen wird.

Pulver oder Tabs?

Hausmann39: Bisher haben Sie noch keine Pulver oder Tabs empfohlen. Hätten Sie da ein paar Tipps für uns? ;-)

Thomas Müller: Die besten Pulver waren Aldi Süd alio compact, Kauf­land K Classic Nevos und Markant Minel Compact. Bei den Multitabs war es Somat 9, vor Aldi, Lidl und dm. (Heft 03/2010).

Carolinchen: Woher weiß ich, dass es keine (unsicht­baren) Pulverrück­stände gibt?

Konrad Giers­dorf: Wir haben in der Vergangenheit Rück­stands­analytik auf Tellern gemacht, um fest­zustellen, ob dort Rück­stände oder Tenside haften bleiben. Die fest­gestellten Mengen sind so gering, dass sie keine Gesund­heits­gefähr­dung darstellen.

Ioannina: Welchen Maschinen­reiniger empfehlen Sie und wie oft sollte man diesen benutzen?

Konrad Giers­dorf: Grund­sätzlich empfehlen wir gar keinen, da er nicht nötig ist. Wenn aber einmal vergessen wurde, Salz nach­zufüllen und aus diesem Grund in größeren Mengen Kalk ausgefallen ist, dann ist ein solcher Reiniger sinn­voll.

Krümel: Wie groß sind die qualitativen Unterschiede zwischen Marken-Entkalkern und No-Name-Produkten?

Thomas Müller: Die Entkalkung wird bei Multitabs durch den Tab gewähr­leistet, bei den Systemen ist es das Salz. Zusätzliche Enthärter sind nicht notwendig.

Haupt­stadt-Spüler: Gerade bei uns in der Haupt­stadt ist der Kalk­gehalt ja bekannt­lich besonders hoch. Muss ich daher häufiger entkalken als Spül­maschinennutzer in anderen Gegenden Deutsch­lands?

Thomas Müller: Man muss nicht extra entkalken, man muss jedoch mehr Enthärtersalz einfüllen als in Regionen mit weichem Wasser. Sogar bei Multitabs ist bei einer Wasser­härte von über 21 Grad deutscher Härte zusätzlich Salz notwendig. Fragen Sie Ihr Wasser­werk nach der Wasser­härte. Achten Sie darauf, dass der Salzbehälter gefüllt ist und auf die richtige Wasser­härte einge­stellt ist.

Moderator: Und noch eine aktuelle Frage:

Anke43: Können Sie auch ein Salz empfehlen? Oder sind die ziemlich gleich? Unterscheiden sich Klarspüler qualitativ deutlich? Wenn ja, welchen empfehlen Sie?

Konrad Giers­dorf: Welches Salz Sie verwenden, ist völlig egal, Sie sollten auf einen güns­tigen Preis achten. Was den Klarspüler angeht, gibt es Unterschiede, wir können jedoch keinen empfehlen, da wir keine Klarspüler getestet haben.

Spüli99: Kann man Tabs auch durch­brechen?

Konrad Giers­dorf: In Gegenden mit hoher Wasser­härte würde ich davon abraten, weil die Tabs Phosphate enthalten, die die Wasser­härte binden. Zudem sollte man lieber Pulver verwenden anstatt Tabs.

Risiken und Schwach­stellen

Wittenau: Im Büro stellen wir die Spül­maschine meist zum Feier­abend an, damit sie tags­über nicht stört. Ist das riskant?

Thomas Müller: Nein, wenn es ein Aqua-Stop-System hat, ist es nicht riskant.

Thesaurus: Guten Tag meine Herren, worauf muss ich achten, wenn ich mich dazu entschlossen habe, für unsere Ferien­wohnung eine gebrauchte Spül­maschine anzu­schaffen? Gibt es klassische „Soll-Schwach­stellen“, die mehr oder weniger bei allen Spül­maschinen irgend­wann einmal auftreten?

Thomas Müller: Die Maschine sollte nicht zu alt sein, da sie sonst zu viel Strom oder Wasser verbraucht.

Moderator: So, die Chat-Zeit ist auch schon fast um: Wollen sie noch ein kurzes Schluss­wort an die User richten?

Konrad Giers­dorf: Zusammenfassend können wir sagen, dass Sie Pulver oder Mono­tabs den Multitabs vorziehen sollten, da es ökologischer ist und – wie unser Test gezeigt hat – die gleiche Leistung bringt.

Moderator: Das waren 60 Minuten test.de-Expertenchat. Vielen Dank an die User für die vielen Fragen, die wir aus Zeitgründen leider nicht alle beant­worten konnten. Vielen Dank auch an Konrad Giers­dorf und Thomas Müller, dass Sie sich die Zeit für die User genommen haben. Das Tran­skript dieses Chats können Sie in Kürze auf test.de nach­lesen. Das Chat-Team wünscht allen noch einen schönen Tag.

Aktuelle Tests:Geschirrspülpulver
Geschirrspülmaschinen - Preiseinstiegssegment
Geschirrspülmaschinen - mittleres bis hohes Preissegment
Geschirrspültabs

Dieser Artikel ist hilfreich. 1785 Nutzer finden das hilfreich.