Tipps

So finden Sie den passenden Ski

Vier Faktoren entscheiden über den richtigen Ski: Länge, Form und Festigkeit des Skis sowie das Können des Fahrers.

  • Carver. Carver sind in der Mitte schmaler als an den Schaufeln und Enden. Die Taillierung erlaubt das Aufkanten und die Fahrt auf der Kante. Der Carver hat den geraden Alpinski der 1990er Jahre längst abgelöst.
  • Länge. Längere Skier laufen tendenziell ruhiger. Sie lassen sich besser auf der Kante führen. Kürzere Skier sind wendiger. Faustregel für Allroundcarver: Wählen Sie den Ski etwa in Körpergröße. Für Racecarver 10 bis 15 Zentimeter kürzer. Manche Modelle sind aber anders ausgelegt. Beachten Sie die Empfehlungen der Hersteller.
  • Form. Je kürzer der Ski und je stärker die Taillierung, desto enger der Kurvenradius. Die Allroundcarver im Test erlauben Kurven von 15 bis 18 Metern. Die Racer sind wendiger. Kurvenradius um 12 Meter. Kürzere Skier erfordern mehr Können und Kraft – damit sie bei hohem Tempo noch ruhig laufen.
  • Festigkeit. Auch das Gewicht des Fahrers und die Steifigkeit des Skis beeinflussen die Wendigkeit. Fragen Sie beim Fachhändler, welche Modelle zu Ihnen passen.
  • Können. Schätzen Sie Ihr Fahrkönnen und Ihre Kondition realistisch ein. Wer flunkert, verdirbt sich am Ende den Spaß. Hochwertige Carvingskier sind wie hochmotorisierte Autos: Nur der Profi reizt sie richtig aus.
  • Leihen. Leihen Sie sich Skier, wenn Sie nur ab und an in den Skiurlaub fahren. Das ist billiger und Sie können verschiedene Skitypen ausprobieren. Rund ein Drittel der Skiproduktion geht heute direkt in den Verleih.
  • Leasen. Skier können Sie heute auch leasen. Interessant ist das vor allem für Sportler, die häufig fahren und oft neue Modelle ausprobieren möchten.

So macht das Skifahren Spaß

Weite Schwünge und enge Kurven sind eine Frage des Kantens und der Geschwindigkeit. Könner fahren auch mit wenig taillierten Carvern noch enge Kurven, und stark taillierte Carver lassen – richtig gefahren – auch weite Schwünge zu.

  • Skischule. Üben Sie die Technik und belegen Sie einen Skikurs.
  • Skipflege. Reiben Sie Kanten und Bindung nach dem Laufen trocken.
  • Skicheck. Guter Kantengriff bringt Sicherheit. Lassen Sie Ihre Skier vor jeder Saison beim Fachhändler prüfen. Die Kanten müssen regelmäßig geschliffen werden. Fachhändler bessern auch Beläge aus und stellen die Bindung ein.
  • Verkehrsregeln. Fahren Sie fair und beachten Sie die 10 Grundregeln der Internationalen Skiorganisation FIS.
  • Sicherheit. Kopfverletzungen sind besonders gefährlich. Ein Skihelm gibt Sicherheit.

zurück zum Online-Test

Dieser Artikel ist hilfreich. 1017 Nutzer finden das hilfreich.