Cars­haring Meldung

Wer sein Auto mit anderen Menschen teilt, soll künftig leichter und güns­tiger parken können. Ein Gesetz, das Park­privilegien beim Cars­haring vorsieht, soll am 1. September 2017 in Kraft treten. Dann können Kommunen für Cars­haring-Fahr­zeuge separate und gebührenfreie Park­flächen ausweisen. Sie dürfen dabei Cars­haring-Flotten mit Elektro- und Hybrid­antrieben bevor­zugen.

Das Gesetz ermöglicht den Anbietern, die mit festen Abhol- und Rück­gabestationen arbeiten, ihren Stand­ort in den öffent­lichen Verkehrs­raum zu verlegen. Ihre Autos können dann auch in den Orts­durch­fahrten der Bundes­straßen stationiert werden. Das soll insbesondere die Anbindung an den öffent­lichen Nah- und Fern­verkehr fördern.

Laut Carsharing-Verband ersetzt ein stations­basiertes Fahr­zeug derzeit bis zu 20 private Pkw.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.