Cars­haring Meldung

Cars­haring gewinnt immer mehr Anhänger. Im vergangenen Jahr ist die Teilnehmerzahl um 67 Prozent gestiegen. Stations­unabhängige Angebote legen besonders kräftig zu. Die Stiftung Warentest plant eine Über­sicht über das Angebot und die Preise der wichtigsten Cars­haring-Firmen. Daher interes­siert uns auch die Meinung unserer Nutzer zu diesem Thema.

Cars­haring wächst um zwei Drittel

Immer mehr Auto­fahrer setzen auf Teilen statt Besitzen. Anfang 2014 waren nach Angabe des Bundes­verbandes Cars­haring 757 000 Nutzer. Dies bedeutet ein Plus von 67 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Beim stations­unabhängigen Cars­haring beträgt der Zuwachs sogar fast 140 Prozent. Der Kunde meldet sich hierfür einmal an und kann dann jeder­zeit ein Auto inner­halb des Geschäfts­bereichs nutzen. Wo die Autos stehen, erfährt er über das Handy. Am Ende der Fahrt stellt er das Auto einfach ab. Abge­rechnet wird nach Fahr­minuten. Das stations­unabhängige Cars­haring hat 437 000 Teilnehmer. Es wird aber nur in 14 Groß­städten angeboten.

Beim stations­abhängigen Cars­haring fallen oft Beiträge an

Das klassische Cars­haring mit Stationen kann dagegen in 380 deutschen Städten genutzt werden. Den 320 000 Teilnehmern stehen rund 7 700 Fahr­zeuge an 3 900 Stationen zur Verfügung. Hier fallen neben den Kosten für die Fahrt oft Monats­beiträge und Kautionen an.

Car2go und Flinkster vernetzen sich

Daimler Mobility Services und die Deutsche Bahn – zwei große Cars­haring-Anbieter – wollen ihre Dienste verknüpfen. Die Cars­haring-Kunden von Car2go und Flinkster sollen ab Sommer 2014 jeweils Autos des anderen Unter­nehmens nutzen können. Die Firmen vernetzen das stations­unabhängige Cars­haring von Car2go mit dem stations­basierten von Flinkster. Ziel ist ein deutsch­land­weit nahezu flächen­deckendes Netz mit mehr als 6 600 Fahr­zeugen. Konkurrent DriveNow, ein Gemein­schafts­unternehmen von BMW und Sixt, plant keine ähnliche Koope­ration. Mit städte­über­greifend mehr als 215 000 Kunden und rund 2 350 Fahr­zeugen bietet DriveNow nach eigener Angabe das derzeit umfassendste Cars­haring-Angebot. Stadt­mobil koope­riert bereits seit Jahren mit Cambio und ist mit vielen anderen Anbietern im Bundes­verband Cars­haring verbunden. Kunden können so über das Internet fast 4 500 Autos in über 100 Städten in Deutsch­land buchen. Mehr Infos unter: www.carsharing.de/cs-standorte.

test.de interes­siert sich für Ihre Meinung

Die Stiftung Warentest plant eine Über­sicht über das Angebot und die Preise der wichtigsten Cars­haring-Firmen. In diesem Zusammen­hang interes­sieren wir uns natürlich auch für die generelle Meinung unserer Nutzer zu diesem Thema.

Umfrage Carsharing

Umfrage

Kommt Carsharing für Sie infrage?

Die Umfrage ist bereits beendet.

56.38%Abgegebene Stimmen: 137
16.05%Abgegebene Stimmen: 39
11.93%Abgegebene Stimmen: 29
12.35%Abgegebene Stimmen: 30
3.29%Abgegebene Stimmen: 8

Gesamtbeteiligung: 243

Info: Die Umfrage ist nicht repräsentativ.

Dieser Artikel ist hilfreich. 6 Nutzer finden das hilfreich.